DTM – Sterben auf Raten?

Von Kerstin Prange | 27.April 2020

DTM - Sterben auf Raten?

Game over DTM? | foto: aos

DTM – Sterben auf Raten? Stellt sich diese Frage noch, oder ist es die Konsequenz nach dem nun auch Audi den Ausstieg aus dieser Serie verkündet hat. Erst ging 2018 Mercedes, dann stieg nach ihrer Debüt-Saison Aston Martin aus und nun verabschiedet sich der absolute Abräumer der Saison 2019 – Audi.

Auch wenn der Abschied erst zum Saisonende 2020 erfolgen wird, wissen wir noch nicht, ob, wann oder wo in Zeiten von Corona überhaupt noch ein Rennen stattfinden wird.

Audi über 30 Jahre fester Bestandteil der DTM

Mit Audi verliert die DTM einen wichtigen Hersteller, der in den vielen Jahren die Serie intensiv mit geprägt hat.

Seit 1990 war Audi ein wichtiger Bestandteil der über 30-jährigen DTM-Geschichte. Mit 23 Meistertiteln, 114 Siegen, 345 Podiumsplatzierungen, 106 Pole Positions und 112 schnellsten Runden konnten die Ingolstädter ganz vorn mit mischen. Die erfolgreichste Saison in der DTM war für Audi 2019. Alle drei Wertungen für sich zu entscheiden zeigte, dass Audi als Gesamtpaket funktionierte.

DTM - Sterben auf Raten?

DTM Champion René Rast #33 [Audi Sport Team Rosberg] | foto: aos

Und was sagt der amtierende Champion Rast?

Auch Rast hat erst heute von dem sehr einschneidenden Schritt seines Arbeitgebers erfahren. 2016 konnte er in der DTM Fahrt aufnehmen und nun scheint dieses Kapitel für Rast schon wieder beendet. Ihm bleibt nur noch der Rest dieser Saison, die durch die Corona-Krise noch nicht einmal ansatzweise begonnen hat.

„Ich bin immer noch ein riesiger Fan der DTM und für mich war es immer ein Traum, in der DTM zu fahren“, sagte Rast.

Und nun muss er sich um eine neue Beschäftigung bei seinem Arbeitgeber Audi kümmern. Sicher ist – Rast wird seine Karriere als Rennfahrer noch nicht beenden.

Fazit: Game Over? Oder gibt es noch ein Happy-End für die DTM?!

DTM – Sterben auf Raten? Eines steht fest, die DTM steht auf dem „Drehteller“ und sieht wieder einmal einer unsicheren Zukunft entgegen.

 

News auf der DTM Seite!

 

Themen: Motorsport | Kommentare deaktiviert für DTM – Sterben auf Raten?

Aus Toyota Motorsport wird Gazoo Racing Europe

Von Sascha Kröschel | 21.April 2020

Toyota TS050 HybridToyota benennt seine in Deutschland beheimatete Motorsportabteilung um. Aus der Motorsport GmbH (TMG) wird Toyota Gazoo Racing Europe. Damit wird stärker die internationale Ausrichtung betont. Der Standort im Kölner Stadtteil Marsdorf ist das Forschungs- und Entwicklungszentrum innerhalb der Gazoo Racing Company – der eigenständigen Toyota-Abteilung, die sowohl für Motorsport als auch für Hochleistungs-Straßenfahrzeuge zuständig ist. Weiterlesen »

Themen: Motorsport | Kommentare deaktiviert für Aus Toyota Motorsport wird Gazoo Racing Europe

Gewinnspiel: Buch „Elektrisch + Autonom“

Von Sascha Kröschel | 8.April 2020

In den nächsten Jahren wird ein fundamentaler Wandel im Automobilbereich stattfinden. Dieser wird jeden von uns treffen. Dazu gehören vor allem zwei große Themen: Elektroautos und autonomes Fahren.

Das Buch „Elektrisch + Autonom: Verstehen ohne Diplom“ beantwortet komplexe Fragen mit einfachen Worten und liefert dem Laien somit einen guten Überblick über die Zukunftsthemen Elektroauto und autonomes Fahren.

 

Gewinnt eines von 3 Exemplaren vom Buch „Elektrisch + Autonom“ von Johannes Walz.

Teilnahme: Einfach eine Mail an gewinnspiel@auto-24.net mit dem Betreff „Elektrisch + Autonom“

Einsendeschluß: 15.04.2020

Gewonnen haben: Sabine, Renate und Stefan……die Gewinner wurden per mail informiert.

Themen: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gewinnspiel: Buch „Elektrisch + Autonom“

DTM: ITR gibt neuen Kalender 2020 bekannt

Von Sascha Kröschel | 30.März 2020

DTM Lausitzring 2019Die DTM-Dachorganisation ITR hat den DTM-Kalender 2020 neu strukturiert, um angesichts der weltweiten Verbreitung des Coronavirus weiterhin alle zehn Rennveranstaltungen in dieser Saison durchführen zu können.

Die DTM-Saison 2020 hätte ursprünglich vom 24. bis 26. April auf dem belgischen Circuit Zolder beginnen sollen, gefolgt von Rennwochenenden auf dem Lausitzring, dem Igora Drive bei St. Petersburg (Russland), dem schwedischen Anderstorp und in Monza (Italien) im Juni. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für DTM: ITR gibt neuen Kalender 2020 bekannt

24h Le Mans 2020: Rennen wird in den September verschoben

Von Sascha Kröschel | 19.März 2020

24h-Rennen Le Mans Vorschau 2011Die 24 Stunden von Le Mans werden aufgrund des Coronavirus später als geplant stattfinden – Damit ist auch der WEC-Saisonstart 2020/21 betroffen.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie werden die 24 Stunden von Le Mans 2020 am 19. und 20 September 2020 stattfinden. Das hat der Veranstalter Automobile Club de l’Ouest (ACO) am späten Mittwochnachmittag (18.03.2020) offiziell verkündet. Damit wird es wie vergangenes Jahr im Juni eine Back-to-back-Veranstaltung mit dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring geben, das für die darauffolgende Woche angesetzt worden ist. Auch wird sich das Nachholrennen mit dem Großen Preis von Singapur der Formel 1 überschneiden.

Die 88. Auflage des berühmtesten Langstreckenrennens der Welt hätte eigentlich am 13. und 14. Juni über die Bühne gehen sollen. Doch die Coronavirus-Pandemie gefährdet mittlerweile Veranstaltungen bis in den Sommer hinein.

Themen: 24h-Rennen | Kommentare deaktiviert für 24h Le Mans 2020: Rennen wird in den September verschoben

24h-Rennen Nürburgring 2020 verschoben

Von Sascha Kröschel | 18.März 2020

24h-Rennen 2017 Nürburgring

Die Organisatoren des ADAC-Total-24h-Rennens reagieren auf die Corona-Pandemie mit einer Änderung der Planungen für das Jahr 2020. Die ursprünglich für das Himmelfahrtswochenende geplante 48. Auflage des Langstreckenklassikers wird nach jetzigem Planungsstand auf den 24. bis 27. September 2020 verschoben.

Themen: 24h-Rennen | Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Nürburgring 2020 verschoben

DTM 2020 – Corona bremst auch hier aus

Von Kerstin Prange | 17.März 2020

Heute sollten die letzten Tests vor dem Saisonstart 2020 laufen. Geplant in Monza [ITA], verschoben nach Hockenheim, dann folgte der Ausschluss der Öffentlichkeit und Media und nun komplett abgesagt.

DTM 2020 – Corona bremst auch hier aus

Wir sind vorbereitet und stehen, wie alle anderen der Serie, in den Startlöchern. Nun bleibt erst einmal nicht mehr als eine Berichterstattung vom „homeoffice“ weit weg von den Boliden, Fahrern, Teams und Rennstrecken. Wir werden an dieser Stelle über Neuigkeiten berichten und hoffen, dass irgendwann die Normalität in allen Berichen zurückkehrt.

Hier die Designs der Audi-Boliden

Audi RS5 DTM 2020

Aral Ultimate Audi RS 5 DTM

#4 (Audi Sport Team Abt Sportsline), Robin Frijns

#28 (Audi Sport Team Phoenix), Loïc Duval

#33 (Audi Sport Team Rosberg), René Rast

#51 (Audi Sport Team Abt Sportsline), Nico Müller

#53 (Audi Sport Team Rosberg), Jamie Green

#99 (Audi Sport Team Phoenix), Mike Rockenfeller

Was ändert sich in 2020?

Für die DTM-Saison 2020 gibt es einige Regeländerungen. Davon betroffen sind unter anderem der Turbo-Motor, Überholhilfen und der Rennbetrieb. Zur Saison 2020 wird das DTM-Reglement beim Motor etwas angepasst. Die Leistung wird im Vergleich zu 2019 um etwa fünf Prozent reduziert. Audi gibt die Stärke seines Turbo-Motors nun mit 580 PS an, im Vorjahr waren es 610. Das Drehmoment von 560 Newtonmeter bleibt erhalten.

Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für DTM 2020 – Corona bremst auch hier aus

ILN / VLN 2020: Keiner Sponsoring – Partnerschaft mit Hankook

Von Sascha Kröschel | 17.März 2020

Hankook Reifen Slicks DTMDie Interessengemeinschaft Langstrecke Nürburgring (ILN) lehnt die gestern von der Nürburgring-Langstrecken-Serie verkündete Sponsoring-Partnerschaft mit dem Reifenhersteller Hankook ab. Das Logo des koreanischen Unternehmens soll fortan auf den vorderen Kotflügeln aller teilnehmenden Rennwagen der VLN genannten Motorsportserie zu sehen sein – unabhängig davon, auf welchen Reifen die einzelnen Wettbewerbsfahrzeuge tatsächlich rollen. Die Aufkleber stünden damit in direkter Konkurrenz zu den vielen verschiedenen Reifenpartner der Teams. Ihre Vermarktungsmöglichkeiten würden durch die getroffene Regelung zunichte gemacht, beklagt die ILN. Dies schränke die Refinanzierungschancen der Rennställe stark ein. Weiterlesen »

Themen: ILN / VLN | Kommentare deaktiviert für ILN / VLN 2020: Keiner Sponsoring – Partnerschaft mit Hankook

« Vorangehende Artikel