Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    WTCC in Puebla (Mexiko) 3. und 4. Rennen, BMW stark aber Seat gewinnt beide Rennen

    Von |

    SEAT Leon-Fahrer Rickard Rydell (SEAT Leon TDI) hat in der Tourenwagen-WM (WTCC) im mexikanischen Puebla das 1.Rennen gewonnen. Der Schwede setzte sich knapp vor den BMW-Piloten Augusto Farfus und Andy Priaulx durch (beide BMW 320 si). Hinter Titelverteidiger Yvan Muller (SEAT) landete Jörg Müller im BMW auf dem fünften Platz.

    Die Freude von Augusto Farfus über seine Pole-Position währte nur kurz: Nach einer halben Runde hatte Rickard Rydell den Brasilianer überholt und verteidigte die Führung bis ans Rennende souverän. Lediglich in den letzten beiden Umläufen konnte Farfus noch einmal aufschließen und den Schweden unter Druck setzen.

    Yvan Muller hat das 2. Rennen in Puebla im Rahmen der Tourenwagen-WM gewonnen. Der SEAT-Pilot setzte sich knapp vor Andy Priaulx im BMW und seinem Teamkollegen Rickard Rydell durch, der den ersten Lauf für sich entschieden hatte. Jörg Müller fiel nach einem Unfall aussichtslos zurück.

    Der amtierende Weltmeister Yvan Muller und sein Vorgänger Andy Priaulx gingen in der achten Runde am bis dahin führenden SEAT-Fahrer Jordi Gene vorbei und kämpften anschließend verbissen um den Sieg. Der Franzose wehrte bis zum Ziel alle Angriffe des Briten ab und feierte schließlich im vierten WTCC-Rennen der Saison seinen zweiten Sieg.

    Bei den Privatfahrern in der Tourenwagen Weltmeisterschaft belegte der Allgäuer Franz Engstler im BMW 320 si hinter seinem Markenkollegen Felix Porteiro einen hervorragenden zweiten Platz.

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für WTCC in Puebla (Mexiko) 3. und 4. Rennen, BMW stark aber Seat gewinnt beide Rennen

    Kommentare geschlossen.