Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    2 Porsche auf dem Treppchen beim 34. DMV 4-Stunden-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife

    Von |

    Bei schwierigen Witterungsbedingungen nahmen am Samstagmorgen (18.04.2009) 191 Teams das Training zum zweiten Saisonlauf der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring auf, zum Rennen starteten 182 Fahrzeuge.

    Nach einer spannenden Schlussphase feierten Lance David Arnold (Duisburg) und Christian Mamerow (Castrop-Rauxel) beim 4-Stunden-Rennen den ersten Gesamtsieg mit einem Fahrzeug aus der neuen GT3-Klasse. Von der Pole-Position aus gestartet fuhr die Beiden im Porsche 911 GT3 nach vier Stunden zum Start-Ziel-Sieg. Grund zu Jubeln hatten auch Marc Basseng (Leutenbach), Frank Stippler (Bad Münstereifel) und Christian Abt (Kempten), die mit dem neuen Audi R8 LMS des Team Phoenix-Racing als Zweite ins Ziel kamen. Die Podestplätze komplettierten Auftaktsieger Marcel Tiemann (Monaco) und Romain Dumas (Schweiz) im Porsche 911 GT3 RSR von Manthey-Racing.

    Bei der Premiere des neuen Volkswagen Scirocco mit Erdgas-Antrieb hatten John Barker (Großbritannien), Peter Terting (Kempten) und Vanina Ickx (USA) einen sicheren Klassensieg vor Augen, ehe ein Elektronikdefekt die Fahrt nach elf Runden stoppte. Wobei Klassensieg relativ seien dürfte denn in der Klasse starteten lediglich 2 Fahrzeuge (Klasse: E1-XP 2009). Der mit Erdgas betriebenen Zweiliter-Turbomotoren des Scirocco GT24-CNG leistet nach Aussage von Volkswagen Motorsport knapp 300 PS.

    Was ich nicht verstehen kann ist das trotz des hohen Zuspruchs zum Autogas (LPG) Volkswagen immer noch auf Erdgas setzt. Laut Volkswagen Motorsport werden 2 dieser Fahrzeuge auch beim 24 h – Rennen auf der Nürburgring Nordschleife eingesetzt. Das ist wahrlich keine Innovation, denn schon beim 24h-Rennen im Jahr 2000 setzte das Abt-Team einen Erdgas Audi A4 ein. Bilder von diesem Einsatz finden Sie hier.

     

    Themen:

    Kommentare deaktiviert für 2 Porsche auf dem Treppchen beim 34. DMV 4-Stunden-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife

    Kommentare geschlossen.