Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h-Rennen Alpina kehrt zurück

    Von |

    ALPINA, mehrfaches Siegerteam beim 24h-Rennen am Nürburgring in den 70er Jahren, kehrt am kommenden Wochenende vom 22. – 24. Mai 2009 mit dem neu entwickelten BMW ALPINA B6 GT3 nach Jahrzehnten schließlich wieder in die “grüne Hölle” zurück.

    Für das ALPINA Team, das gleich mit zwei der auf Basis des BMW ALPINA B6 S aufgebauten GT3-Rennfahrzeugen an den Start gehen wird, greifen auch dieses Mal wieder namhafte Fahrer ins Lenkrad: Mit von der Partie sind Johannes Stuck, der Sohn der Tourenwagenlegende Hans-Joachim Stuck, sowie der in der Tourenwagen-WM fahrende Franz Engstler. Außerdem werden Ex-Formel BMW Meister und Champcar Fahrer Andreas Wirth sowie die Nürburgring-Nordschleifenspezialisten Michael Rebhan, Patrick Bernhardt, Ralf Schall und Marcel Engels das Steuer des giftgrünen BMW ALPINA B6 GT3 übernehmen. Vervollständigt wird das acht Mann starke ALPINA-Fahrerteam durch den ALPINA Geschäftsführer und Teamchef Andy Bovensiepen, der schon 1998 beim 24h-Rennen am Nürburgring den Gesamtsieg errang.

    Das jüngst überarbeitete Reglement des 24h-Rennens, das ca. 20 Fahrzeugen Siegchancen einräumt und auch GT3-Fahrzeuge zulässt, hat den ALPINA-Teamchef dazu bewogen, in dieser Saison erneut auf dem legendären Eifelkurs zu starten. Beim 24h Rennen stellt sich das im bayerischen Buchloe ansässige, kleine Rennteam wie auch schon im Rahmen der FIA GT3 Europameisterschaft erneut der Herausforderung, gegen renommierte und Rennsport-erfahrene Marken wie etwa Porsche, Audi und Lexus anzutreten. Zudem möchten die Allgäuer im Rahmen des legendäre 24h-Rennens auch die Zuverlässigkeit des BMW ALPINA B6 GT3 unter Beweis stellen.

    Am Steuer des BMW ALPINA B6 GT3 mit der Startnummer 25 sitzen:

    Marcel Engels
    Michael Rebhan
    Ralf Schall
    Johannes Stuck

    Am Steuer des BMW ALPINA B6 GT3 mit der Startnummer 26 sitzen:

    Patrick Bernhardt
    Andreas Bovensiepen
    Franz Engstler
    Andreas Wirth

    Alpina B6 GT3

    Alpina B6 GT3

    (Quelle: Alpina)

    Themen:

    | | |

    1 Kommentar »

    Ein Kommentar to “24h-Rennen Alpina kehrt zurück

    1. Nikolaus meint:
      16.Oktober 2009 um 17:03

      An sich n cooler post, aber kannst beim nächsten mal n bisschen detailierter sein?
      Nikolaus aus Köln