Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Schaden am Auto durch Marderbisse

    Von |

    Jedes Jahr entstehen rund 160.000 Schäden an Fahrzeugen durch Marderbisse. Die Reparaturkosten für angenagte Isolierungen an Kabeln, Gummidichtungen und Zündkabel gehen in den 6-stelligen Euro Betrag.

    Marder sind besonders im Frühsommer, während der Paarungszeit ab Ende Juni, aktiv. Sie nagen weiche Kunststoff- und Gummiteile wie Stromleitungen und Bremsschläuche bzw. deren Isolierung an.

    Direkt beschädigte Autoteile werden in den meisten Fällen von der Kfz-Teilkaskoversicherung übernommen. Anders sieht es mit möglichen Folgeschäden an Motoren, Antriebswellen und Katalysatoren aus, die meist nicht bezahlt werden. Zusatztarife einiger Autoversicherungen bieten eine Ergänzung zur Teilkaskoversicherung, die auch für solche Folgeschäden aufkommt.

    Von Hausmitteln wie Hundehaaren, WC-Steinen oder Maschendraht im Motorraum lassen sich die kleinen Nagetiere kaum beeindrucken. Auch der Einsatz von Geruchs- und Bitterstoffen ist nicht zu empfehlen, da sich die Tiere schnell an die Duftstoffe gewöhnen. Außerdem genügt ein Regenschauer und das Duftspray verliert seine Wirkung. Den besten Schutz vor Marderbiss bietet jedoch immer noch die abgeschlossene Garage.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    Kommentare deaktiviert für Schaden am Auto durch Marderbisse

    Kommentare geschlossen.