Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    BMW Sauber F1 Team – Heidfeld und Corser tauschen Formel 1 und Superbike

    Von |

    Höhepunkt des diesjährigen Veranstaltungstages für Fans und Partner des BMW Sauber F1 Teams auf dem Nürburgring war der Fahrzeugtausch des deutschen Formel-1-Piloten Nick Heidfeld mit dem australischen BMW Motorrad Superbike-Fahrer Troy Corser – über 700 PS auf vier Rädern gegen gut 200 PS auf zweien. Mehr als 700 Gäste genossen in der Eifel einen exklusiven Streifzug durch sämtliche BMW Rennsportaktivitäten.

    Heidfelds polnischer Teamkollege Robert Kubica steuerte den F1-Rennwagen über die Kurzanbindung des Nürburgrings. Der zweite BMW Motorrad Motorsport Fahrer aus der Superbike-Weltmeisterschaft, Ruben Xaus aus Spanien, ließ die BMW S 1000 RR fliegen und sammelte erste Erfahrungen im BMW 320si WTCC, dem Auto aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft. Die WTCC-Fahrer Augusto Farfus, Jörg Müller und Sergio Hernández sowie Nürburgring-Expertin Claudia Hürtgen spielten Taxifahrer mit dem WTCC-Auto, dem BMW M3 GT4 und dem BMW M5 Ringtaxi. In BMW M3 und Formel BMW Fahrzeugen konnten Gäste selbst ans Steuer.

    Begehrte Gesprächspartner und Mitstreiter beim Slot-Car-Turnier waren auch Peter Sauber und BMW Motorsport Direktor Mario Theissen, dem dieser Tag besonders am Herzen lag: „Gerade in dieser schwierigen Zeit sind wir unseren Partnern und Fans verpflichtet“, betonte Theissen, „und es tut gut, diesen Rückhalt zu spüren. Glückwünsche entgegen zu nehmen, ist einfach, und das durften wir in den vergangenen Jahren auch zur Genüge. Aber der Dialog darf nicht abreißen, wenn die Lage unbequem wird.“

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | |

    Kommentare deaktiviert für BMW Sauber F1 Team – Heidfeld und Corser tauschen Formel 1 und Superbike

    Kommentare geschlossen.