Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Petition gegen Motorsport in Deutschland eingereicht

    Von |

    Eine Online-Petition beim deutschen Bundestag plädiert für das Verbot von Motorsportveranstaltungen in Deutschland.

    Am 28.6.2009 wurde eine Online-Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht, die das generelle Verbot aller Motorsportveranstaltungen in Deutschland erwirken will. Bisher (Stand: 26/07/09) haben rund 370 Personen den Antrag unterzeichnet.

    Text der Petition:
    „Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Wettbewerbsrennveranstaltungen von Kraftfahrzeugen jeglicher Art in der Bundesrepublik Deutschland untersagt sind.“

    Begründung:
    „In Anbetracht steigender Ölknappheit und daraus resultierendem Preiskampf erscheint es reichlich sinnfrei, Motorsportveranstaltungen durchführen zu lassen, deren einziges Ziel darin besteht, die Motorsportlobby finanziell aufzuwerten. Der Sportcharakter ist bei solchen Veranstaltungen nicht erkennbar. Zusätzlich wird durch unnötig hohen Benzinverbrauch die Umwelt maßgeblich zusätzlich geschädigt. In Zeiten der globalen Erderwärmung bzw. des globalen Klimawandels ist es daher dringend erforderlich, Spritverschwendung (ohne nachzuvollziehende soziale Komponente) und die daraus entstehenden Emissionen einzudämmen. Die BRD sollte hier, wie so oft in Europa, Vorzeigeland sein.“

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    1 Kommentar »

    Ein Kommentar to “Petition gegen Motorsport in Deutschland eingereicht”

    1. laengseck meint:
      28.Juli 2009 um 11:51

      Bei Stern habe ich eben aus Versehen für diese Petition gestimmt. Falsch . tut mir Leid , ich bin dagegen