Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Formel 1: Sauber F1 Team – Großer Preis von Singapur – VorschauFormula 1: Singapore Grand Prix – Preview

    Von |

    Das erste Flutlichtrennen der Formel-1-Geschichte machte Akteure und Zuschauer vor Jahresfrist zu Nachtschwärmern. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf den zweiten Großen Preis von Singapur, der am 27. September 2009 um 20 Uhr Ortszeit gestartet wird.

    Das BMW Sauber F1 Team biegt nach der Einigung mit einem Investor über einen Verkauf mit zusätzlichem Schwung in die Zielgerade der Saison 2009 ein. In Singapur gehen aerodynamisch deutlich veränderte F1.09 an den Start. Robert Kubica und Nick Heidfeld freuen sich auf die Herausforderung des Stadtkurses.

    Historie und Hintergrund:
    Die Lichtanlage des Marina Bay Circuit bewährte sich 2008, einzig mit Regen gibt es bei Flutlicht noch keine Erfahrungen. Der Veranstalter installierte 1500 Scheinwerfer mit insgesamt drei Millionen Watt an 230 Stahlmasten. Ein Dutzend Doppelgeneratoren dienten als Versicherung gegen plötzliche Dunkelheit. Der Kurs mit seinen teilweise sehr engen 23 Kurven wird entgegen dem Uhrzeigersinn befahren. Einige Schlüsselstellen, darunter die Kurven 1 und 14, wurden für das Rennen 2009 modifiziert, um bessere Überholmöglichkeiten zu schaffen. Kritikpunkte im Vorjahr waren massive Bodenwellen sowie die An- und Ausfahrt der Boxengasse, weil sie die Ideallinie tangierten, was folglich zu Behinderungen führte. Die Mitwirkenden bemühen sich, den natürlichen Tag in Asien zu ignorieren und im europäischen Rhythmus zu bleiben, damit sie fit sind für Spätschichten und Nachtarbeit. Nach Rennende am Sonntag (spätestens 22:00 Uhr) ist Eile beim Einpacken geboten: Um fünf Uhr morgens muss das gesamt Material aufgeladen und zum Flughafen gebracht werden.


    (Quelle: BMW-Motorsport)A year ago the first floodlit race in the history of Formula One turned the teams and spectators into creatures of the night. This extraordinary experience has generated a huge amount of anticipation ahead of the second Singapore Grand Prix, which will get underway at 20.00 hrs local time on 27th September 2009.

    With an agreement now reached with an investor for the sale of the team, the BMW Sauber F1 Team has gained new momentum as the 2009 season heads towards the finishing straight. The F1.09 racers will line up on the grid in Singapore with major aerodynamic modifications, and Robert Kubica and Nick Heidfeld are looking forward to the challenge presented by the city state’s street circuit.

    History and background:

    The lighting system at the Marina Bay Circuit passed its first test in 2008; but only in the rain do floodlights remain an unknown quantity. The organisers mounted 1,500 light projectors (with a total power requirement of three million watts) on trusses supported by 230 steel pylons. A dozen twin generators provided insurance against a sudden plunge into darkness.   The cars run anti-clockwise around the circuit, which has 23 – in some cases extremely tight – corners. Several key areas, including Turn 1 and Turn 14, have been modified for the 2009 race to provide better opportunities for overtaking. Criticism last year centred on the large bumps in the track surface and the location of the pit lane entry and exit, which skirted the racing line and, as a result, created an obstacle for the drivers. For the drivers and teams Singapore is also an exercise in ignoring the natural Asian daytime and instead sticking to their European body clocks – all with the aim of being in peak condition for the late shifts and night driving the race weekend demands. Whole hotel floors are ring-fenced as “quiet zones” to allow the team members to sleep through to midday undisturbed. Breakfast is served at around one o’clock in the afternoon and drivers can be spotted carrying out track inspections at midnight.  Once Sunday’s race is over (by 22.00 hrs at the latest), there is no time to waste – all the team’s equipment has to be loaded up and transported to the airport by five o’clock the next morning.


    (Quelle: BMW-Motorsport)

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für Formel 1: Sauber F1 Team – Großer Preis von Singapur – VorschauFormula 1: Singapore Grand Prix – Preview

    Kommentare geschlossen.