Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    VLN: Siegerehrung wieder im Eifel-Stadl

    Von |

    Das Pilotprojekt der VLN, beim vergangenen Rennen die offizelle Siegerehrung allen Zuschauern zugänglich zu machen, war ein voller Erfolg. Zufriedene Gesichter bei den Fans, den Teilnehmern und allen Verantwortlichen führten zu einer spontanen Entscheidung. „Die Siegerehrung bleibt im ‚Eifel Stadl‘ – da gibt es keinen Weg zurück“, gibt VLN-Geschäftsführer Robert Rust bekannt. „Natürlich war es unser Plan, die Siegerehrungen der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2010 regelmäßig in der Erlebnisdiskothek des Eifeldorfes ‚Grüne Hölle‘ stattfinden zu lassen. Der perfekte Einstand hat uns nun dazu bewogen, noch in der laufenden Saison zu handeln. Die positive Resonanz von allen Seiten bestätigt uns in unserer Entscheidung.“

    Der Nordschleifen-Kenner Hans-Joachim Stuck frohlockte bereits auf der Bühne, als er seinen Pokal für Platz drei beim achten Lauf des Jahres entgegennahm: „Einfach super, dass die Fans an der Siegerehrung teilhaben können. Ich hoffe, dass wir hier künftig häufiger unsere Erfolge feiern dürfen.“

    Positiv überrascht von dem Event war auch ‚Grüne Hölle‘-Geschäftsführer Edzard Andres Plath: „Wir hatten an diesem Abend tolle Gäste, eine hervorragende Siegerehrung und im Anschluss eine grandiose Partynacht. Unsere Erwartungen wurden übertroffen.“

    Das ‚Eifel Stadl‘ öffnet am 17. Oktober 2009 um 16:30 Uhr seine Pforten, der offizielle Teil der Siegerehrung beginnt um 18 Uhr. Wer sich von den Fans dann als Sieger des 33. DMV 250-Meilen-Rennens feiern lassen darf, entscheidet sich im Rennen über vier Stunden. Der Startschuss fällt um 12 Uhr, das Zeittraining findet wie gewohnt zwischen 8:30 und 10 Uhr statt.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für VLN: Siegerehrung wieder im Eifel-Stadl

    Kommentare geschlossen.