Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Finallauf der Peugeot TOTAL Langstreckentrophy

    Von |

    Am kommenden Samstag (31. Oktober 2009)findet der letzte Lauf der Peugeot TOTAL Langstreckentrophy 2009 im Rahmen der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft (VLN) statt. Beim Saisonfinale, dem „34. DMV Münsterlandpokal“ auf der Nürburgring-Nordschleife, treten vier Peugeot 207 RC „VLN“ in der Klasse „Specials 2T“ an.

    Das Autohaus Lenzen hat die letzten beiden Trophy-Rennen für sich entschieden und will die Siegesserie beim Saisonfinale nicht abreißen lassen. Die Mannschaft aus Alsdorf hat erfolgreich an der Abstimmung ihres Peugeot gearbeitet. Das bewies Michael Bohrer beim vergangenen Lauf eindrucksvoll mit einer neuen Bestmarke in der „Grünen Hölle“ für die 207 RC von 9.51,942 Minuten. Neben Bohrer wird der zweite Lenzen-Stammpilot Timo Frings in das Steuer des rund 220 PS starken Peugeot greifen. In der Trophy-Tabelle belegen die beiden Rennfahrer die Positionen drei und vier.

    Rink Racing steht bereits seit dem achten Rennen der Peugeot TOTAL Langstreckentrophy 2009 als Meister fest – doch das ist kein Grund für das Vater-Sohn-Gespann Ralph-Peter und Christopher Rink, beim finalen Rennen zurückzustecken:

    Fleper Motorsport hatte in diesem Jahr eine durchwachsene Saison und musste mit zahlreichen Ausfällen kämpfen. Umso mehr hofft Teamchef Johannes Fleper auf ein Happy End: Das Lennestädter Team reist am Wochenende mit dem schwarzen Peugeot 207 RC „VLN“ von Dr. Joachim Steidel und Herbert von Danwitz in die Eifel.

    In den vergangenen Trophy-Läufen steigerte sich das Team Müller/Elmerhaus stetig und ist mit der Entwicklung zufrieden. Das Team wird beim Saisonfinale mit den Fahrern Jürgen Müller, Bernd Elmerhaus und Endo Shigeru antreten.


    (Quelle: Peugeot Motorsport)

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für Finallauf der Peugeot TOTAL Langstreckentrophy

    Kommentare geschlossen.