Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Formel 1: Grand Prix von Großbritannien 2010 bleibt in Silverstone

    Von |

    Damon Hill, der Präsident des Silverstone-Eigentümers „Klub der britischen Rennfahrer“ (BRDC) und Silverstone-Geschäftsführer Richard Phillips haben mit Formel-1-Vermarkter Bernie Ecclestone einen 17-Jahresvertrag ausgehandelt. Das gab der BRDC am Montagmorgen offiziell bekannt. Damon Hill erklärte: „Silverstone wird die Heimat des Motorsports bleiben.“

    Ecclestone hatte ursprünglich vorgehabt, mit dem GP von Großbritannien nach Donington umzuziehen. Doch nachdem die dortigen Streckenbetreiber nicht das erforderliche Geld aufbrachten, um den Kurs Formel-1-tauglich zu machen, war ein Umdenken nötig.

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für Formel 1: Grand Prix von Großbritannien 2010 bleibt in Silverstone

    Kommentare geschlossen.