Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Werkstatt-Tipp: Zahnriemenwechsel nicht nur die Kilometerleistung ist entscheidend

    Von |

    Der richtige Zeitpunkt für den Wechsel eines Zahnriemens hängt nicht nur von der Kilometerleistung ab, sondern auch vom Alter des Riemens. Lange Standzeiten des Autos beanspruchen einen Zahnriemen ebenso wie der regelmäßige Betrieb. Die Alterung belastet das Material – egal, wie viel gefahren wird. Wir warnen daher vor teuren Motorschäden, zu denen fast immer kommt, wenn der Zahnriemen reißt. Die Kosten für die Reparatur eines Motorschadens liegen dann schnell im vierstelligen Euro-Bereich.

    Die vom Hersteller ausgewiesenen Wechselintervalle liegen je nach Fahrzeughersteller und -typ bei 40.000 bis 180.000 Kilometern. Diese Kilometerstände werden aber von vielen Fahrzeugen – beispielsweise Zweitwagen, Stadtautos und Cabrios – auch nach vielen Jahren nicht erreicht. Daher empfehlen wir, auch das Alter des Wagens im Blick zu behalten und regelmäßig unsere Autowerkstatt aufzusuchen und den Zahnriemen überprüfen zu lassen.

    In den vergangenen Jahren haben einige Hersteller insbesondere die Wechselintervalle für Zahnriemen nachträglich auch auf das Alter bezogen. Allerdings sind diese Änderungen oft nicht im Serviceheft vermerkt. Man sollte sich, um auf Nummer sicher zu gehen, bei uns genaue Auskunft einholen, denn wir haben Zugriff auf die aktuellen Inspektionsrichtlinien. Auch wenn vom Hersteller keine entsprechenden Angaben vorliegen sollte spätestens nach sechs Jahren der Zahnriemen gewechselt werden.

    Zahnriemen_Motorschaden_Kolben
    (Quelle: Bosch Car Service Rhein-Berg)

    Themen:

    | | | |

    1 Kommentar »

    Ein Kommentar to “Werkstatt-Tipp: Zahnriemenwechsel nicht nur die Kilometerleistung ist entscheidend”

    1. Chris meint:
      9.Januar 2010 um 8:36

      Den Tipp kann ich nur bestätigen – die A-Klasse meines Schwagers hatte gerade einen Riss am Zahnriemen, da man den Riemen in 7 Jahren nie gewechselt hatte. Jetzt haben wir den Salat 🙁

      Gratulation im Übrigen zu diesem hoch interessanten Blog; die Themen sind sehr gut recherchiert und die Beiträge sehr verständlich geschrieben!