Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Formel 1: Mercedes SLS AMG wird neues Safety Car

    Von |

    Die Formel 1 Saison 2010 startet am 12.-14. März in Bahrain und ist zugleich Premiere für das neue Official F1™ Safety Car. Der Mercedes-Benz SLS AMG, der nur vierzehn Tage später seine Markteinführung feiert, ist dann wie schon seine Vorgänger mit der Aufgabe vertraut, für maximale Sicherheit in der Formel 1 zu sorgen. Der Flügeltürer löst den SL 63 AMG ab, der 2008 und 2009 als Official F1™ Safety Car im Einsatz war. Und wie in den vergangenen zwei Jahren wird das C 63 AMG T-Modell als Official F1™ Medical Car dem SLS Safety Car zur Seite stehen.

    Vom Serien-SLS unterscheidet sich das Safety Car optisch durch die markanten F1-Logos, Carbon-Außenspiegel und den charakteristischen Leuchtbalken mit integrierter TV-Kamera. Er sitzt auf einer neu entwickelten Carbon-Hutze, deren im Windkanal erprobte Form sicherstellt, dass der Heckflügel optimal angeströmt wird. Der Flügel fährt ab 120 km/h automatisch aus und sorgt zusammen mit dem Heckdiffusor für den nötigen Anpressdruck auf der Hinterachse. Im neuen, aerodynamisch besonders günstig gestylten Leuchtbalken übernehmen erstmals LEDs sämtliche Lichtfunktionen. Ihre Vorteile gegenüber den früher eingesetzten Glühbirnen legen in der besonders schnellen Ansprechzeit und der geringen Stromaufnahme.

    Das Safety Car kommt immer dann zum Einsatz, wenn gefährliche Situationen wie Unfälle oder schlechtes Wetter einen normalen Rennablauf gefährden. Der von Bernd Mayländer, Ex-DTM-Pilot, pilotierte SLS AMG steht während des gesamten Rennens in der Boxengasse Start bereit.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für Formel 1: Mercedes SLS AMG wird neues Safety Car

    Kommentare geschlossen.