Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Werkstatt Tipp: Innenraumfilter mindestens einmal jährlich wechseln

    Von |

    Heutzutage ist fast jedes moderne Auto mit einem Innenraumfilter ausgerüstet, der Schadstoffe aus der angesaugten Luft wirksam herausfiltert. So verfügen beispielsweise alle Pkws mit Klimaanlage immer auch über einen Innenraumfilter. Doch diese Filter sind nur begrenzte Zeit wirksam. Wenn die Filter mit Schadstoffen überladen sind, können sie ihre Filterfunktion nicht mehr erfüllen. Vielmehr wird der ausgefilterte Schmutz wieder in den Luftstrom abgegeben. Zudem bilden die angesammelten Schadstoffe einen Nährboden für Schimmel und Bakterien.

    Damit Innenraumfilter nicht zur Schmutzschleuder mutieren, empfehlen wir vom Bosch Car Service Rhein-Berg, ihn alle 15.000 Kilometer oder mindestens einmal jährlich in der Werkstatt wechseln zu lassen. Optimaler Zeitpunkt für den Filterwechsel ist nach Erfahrungen von Bosch der Beginn des Frühjahrs. Denn einerseits wird der Innenraumfilter im Herbst und Winter durch Feuchtigkeit besonders stark belastet, andererseits ist seine Filterwirkung mit Beginn der Pollenflugsaison besonders gefragt. Selbst lungengängige Partikel mit einem Durchmesser unter 0,0025 mm halten die Innenraumfilter zurück. Beim empfohlenen jährlichen Wechsel des Innenraumfilters kann bei vielen Fahrzeugen der einfache Innenraumfilter ohne Mehraufwand durch den leistungsfähigeren Aktivkohlefilter von Bosch ersetzt werden. Dieser ist in der Lage, auch gesundheitsschädliche und übelriechende Gase nahezu vollständig auszufiltern.

    Die vor dem Fahrzeug angesaugte Luft enthält Abgase vorausfahrender Fahrzeuge, Feinstaub und Dieselruß, aber auch Pollen und Bakterien, Ozon und Stickoxide. Besonders im Innenstadtverkehr ist die Konzentration dieser gesundheitsschädlichen Schadstoffe im Fahrzeug oft sehr viel höher als am Fahrbahnrand. Eine so hohe Schadstoffkonzentration belastet vor allem mitfahrende Kinder.

    Neben dem Gesundheitsschutz bietet ein wirkungsvoller Innenraumfilter noch weitere Vorteile. So sorgt der Filter für Autofahrer, die unter einer Pollenallergie leiden, für einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn. Denn wer mit tränenden Augen und ständig niesend Auto fährt, gefährdet sich, seine Mitfahrer und andere Verkehrsteilnehmer. Bei 80 km/h legt der Autofahrer eine Strecke von 25 Metern zurück, wenn er beim Niesen reflexartig die Augen schließt. Im dichten Straßenverkehr ist das ein gefährlicher Blindflug. Innenraumfilter halten die Pollen wirkungsvoll zurück, so dass auch Allergiker entspannt Autofahren können. Selbst bei Tunnel- und Staufahrten sorgt der Filter für spürbar bessere Luft im Fahrzeuginnenraum. So steigert die bessere Luftqualität die Konzentrationsfähigkeit des Fahrers. Mit einem neuen Filter bildet sich zudem weniger Schmierfilm auf der Scheibe, wodurch die Sicht durch geringere Blendeffekte verbessert wird.
    (‚Quelle: Bosch)

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | |

    Kommentare deaktiviert für Werkstatt Tipp: Innenraumfilter mindestens einmal jährlich wechseln

    Kommentare geschlossen.