Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Le Mans 2010: Audi testet den R15 TDI plus

    Von |

    Mit einer Weiterentwicklung des Diesel-Rennsportwagens R15 TDI möchte Audi am 12./13. Juni 2010um den prestigeträchtigen Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans kämpfen. Seine Jungfernfahrt absolvierte der weiterentwickelte Audi R15 TDI am 3. März 2010 auf der Audi-Teststrecke in Neustadt. Anschließend wurde das Fahrzeug in die USA geflogen, wo es zwei Wochen lang intensiv getestet wird. Bis zum Renneinsatz in Le Mans im Juni absolviert das Audi Sport Team Joest ein umfangreiches Testprogramm auf verschiedenen europäischen Rennstrecken und Testeinsätze beim 8-Stunden-Rennen in Le Castellet am 11. April 2010 und beim 1000-Kilometer-Rennen in Spa-Francorchamps. Mit dabei ist ein neuer Partner: Der Uhrenhersteller TAG Heuer ist mit seinem Markenzeichen auf dem Audi R15 TDI vertreten.

    Derzeit hat ein umfangreiches Testprogramm mit dem überarbeiteten LMP1-Fahrzeug begonnen. Bei der Weiterentwicklung des R15 TDI stand das Thema Effizienz im Fokus – vor allem das komplexe Gebiet der Aerodynamik.

    Erschwert wurde die Arbeit der Techniker von einer späten Reglementänderung, die erst im November bekannt gegeben wurde und Audi zwang, die Frontpartie des R15 TDI komplett zu überarbeiten. Als Folge erhielt der intern „R15 plus“ genannte Diesel-Rennsportwagen mit seiner nun zweigeteilten Nase ein neues markantes Gesicht. Die gesamte Karosserieform des R15 TDI wurde überarbeitet und auf Effizienz getrimmt. Gleiches gilt für das modifizierte Kühl- und Tanksystem. Der V10-TDI-Motor wurde für die kleineren Luftmengenbegrenzer und den reduzierten Ladedruck optimiert..

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für Le Mans 2010: Audi testet den R15 TDI plus

    Kommentare geschlossen.