Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    ADAC GT Masters 2010: ABT Sportsline übernimmt die Tabellenführung

    Von |

    ADAC GT Masters Sachsenring Abt Audi R8 LMSABT Sportsline hat mit einem starken Auftritt beim Saisonhöhepunkt auf dem Sachsenring die Tabellenführung im ADAC GT Masters erobert: Nachdem Luca Ludwig und Christopher Mies bereits am Samstag aufs Podium gefahren waren, holten sie am Sonntag mit einer souveränen Leistung den ersten Saisonsieg. Es war gleichzeitig der erste Triumph eines Audi R8 LMS in Deutschland in der Saison 2010.

    Christopher Mies ist von der Pole Position in das einstündige Rennen gegangen und übergab den gut 500 PS starken Audi R8 LMS an zweiter Stelle liegend an Luca Ludwig. Ludwig hatte nach dem Fahrerwechsel zur Halbzeit des Rennens wenig Mühe, den ehemaligen Skispringer Hannawald zu schnappen, eine komfortable Führung herauszufahren und sie bis ins Ziel zu verteidigen.

    Jubel bei der Startnummer eins von Ludwig und Mies, Katerstimmung bei der Besatzung des Schwesterautos mit der Startnummer zwei: Jens Klingmann erlebte mit seinem Partner Frank Kechele (Stammpilot Kuba Giermaziak startete zeitgleich beim Porsche Supercup in Barcelona) ein Wochenende zum Vergessen. Zwar hatte sich das Duo mit den Startplätzen zwei und drei hervorragende Ausgangspositionen für beide Rennen erarbeitet, doch Reifenschäden in beiden Läufen machten vordere Platzierungen unmöglich.

    Nach den ersten Analysen des Teams waren beide Schäden eindeutig auf Einwirkungen von außen, also beispielsweise Teile auf der Strecke, zurückzuführen.

    Während Luca Ludwig und Christopher Mies mit ihrem Erfolg auf den dritten Platz in der Tabelle klettern, übernimmt das Team nach den Rennen auf dem Sachsenring die Führung in der Teamwertung.
    (Quelle: Abt Sportsline)

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für ADAC GT Masters 2010: ABT Sportsline übernimmt die Tabellenführung

    Kommentare geschlossen.