Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h-Rennen Spa 2010: Team BMW Motorsport fährt auf die Plätze drei und vier

    Von |

    Das Team BMW Motorsport hat beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (BE) 2010 die Plätze drei und vier belegt. Dirk Werner (DE), Dirk Müller (DE) und Dirk Adorf (DE) legten insgesamt 540 Runden und knapp 3.400 Kilometer zurück, ehe der BMW M3 GT2 mit der Startnummer 79 am Sonntag mit Werner am Steuer als Dritter und Sieger in der GTN-Klasse die Ziellinie überquerte. Das zweite Auto mit der Nummer 78 und den Fahrern Jörg Müller (DE), Uwe Alzen (DE) und Pedro Lamy (PT) kämpfte sich nach zwei Reparaturstopps noch bis auf Platz vier nach vorn.

    Dennoch war die Enttäuschung beim Team BMW Motorsport groß, denn der 22. Gesamtsieg für BMW in Spa-Francorchamps war buchstäblich zum Greifen nah. Nach einer erfolgreichen Startphase fuhren die beiden BMW M3 GT2 zeitweise auf den Plätzen eins und zwei, ehe heftige Regenfälle am Samstagabend für schwierige Bedingungen sorgten. Zwar hörte es relativ bald wieder auf zu regnen, dennoch blieb es noch lange zu nass, um auf Trockenreifen zu wechseln. Nachdem die 7,004 Kilometer lange Strecke wieder abgetrocknet war, festigte die Startnummer 79 ihre Spitzenposition und erarbeitete sich mit konstant schnellen Zeiten im letzten Renndrittel den nötigen Vorsprung auf die späteren Sieger im BMS Porsche 911 GT3 RS.

    Mit einem Vorsprung von mehr als zwei Runden im Rücken fuhr Schlusspilot Werner dem Sieg entgegen, als 40 Minuten vor dem Rennende links vorne die Spurstange brach und er in die Reifenstapel einschlug. Zwar schaffte es Werner zurück in die Box, aber die notwendige Reparatur warf den BMW M3 GT2 kurz vor dem Ziel auf den dritten Platz zurück. Nach zwei längeren Reparaturstopps lag der BMW M3 GT2 mit der Nummer 78 teilweise bis zu neun Runden hinter dem Schwesterauto auf Rang 14, kämpfte sich aber wieder auf den vierten Platz zurück.

    Damit bleibt es bei BMW bei 21 Gesamtsiegen bei diesem Langstreckenrennen, das in diesem Jahr zum 63. Mal ausgetragen wurde. Kein anderer Hersteller hat bei den 24 Stunden von Spa häufiger gewonnen als BMW. 45 Jahre nach dem ersten Triumph für BMW durch Pascal Ickx (BE) und Gérard Langlois (BE) mit einem BMW 1800 ti und 25 Jahre nach dem ersten Sieg für Schnitzer Motorsport bei einem 24-Stunden-Rennen überhaupt, verpassten BMW und die Mannschaft von Teammanager Charly Lamm (DE) in Belgien den 22. Sieg denkbar knapp. Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (DE) hatten 2010 Jörg Müller, Augusto Farfus, Uwe Alzen und Pedro Lamy triumphiert. In Spa kämpften nun die damals geschlagenen Teamkollegen bis zum Schluss um den Sieg. (Quelle: BMW-Motorsport)

    Bilder vom Rennen finden Sie hier unter: www.bilder.auto-24.net

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Spa 2010: Team BMW Motorsport fährt auf die Plätze drei und vier

    Kommentare geschlossen.