Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    ILMC 2010: Audi startet in China aus der zweiten Reihe

    Von |

    Audi R15 TDI China 2010 ILMCDie beiden Audi R15 TDI des Audi Sport Team Joest nehmen am Sonntag das erste bedeutende Langstrecken-Rennen für Sport-Prototypen in China aus der zweiten Startreihe in Angriff. Regenfälle behinderten die Arbeit der Teams in Zhuhai an Trainingstagen und sorgten auch im Qualifying für eine Lotterie.

    Nachdem alle drei freien Trainingssitzungen auf nasser Strecke stattgefunden hatten, hörte der Regen kurz vor dem Qualifying am Samstagnachmittag (06.11.2010) auf. Weil die Strecke noch immer feuchte Stellen hatte, entschied das Audi Sport Team Joest, auf Nummer sicher zu gehen und beide Autos zunächst mit Mischreifen, sogenannten „Intermediates„, auf die Strecke zu schicken. Als Tom Kristensen und Dindo Capello auf Slicks wechselten, begann es wieder zu regnen. Der achtfache Le-Mans-Sieger konnte sich trotz der immer rutschiger werdenden Strecke noch auf Startplatz drei verbessern und verpasste die erste Startreihe um lediglich 199 Tausendstelsekunden. Dindo Capello wechselte eine Runde später auf Slicks und konnte sich im stärker werdenden Regen nicht mehr steigern.

    Tom Kristensen China 2010Der Italiener nutzte die verbleibenden Minuten des Qualifyings, um die Abstimmung des Audi R15 TDI zu optimieren. Denn nach zwei regnerischen und nebeligen Tagen sind für den Renntag (07.11.2010) Sonnenschein und bis zu 26 Grad im Schatten vorhergesagt.

    Die Sport-Prototypen gehen im aktuellen Trimm zum letzten Mal bei einem Rennen an den Start. Ab der Saison 2011 gilt für Le-Mans-Prototypen ein neues Technisches Reglement, das kleinere Motoren mit weniger Leistung vorschreibt.

    Beim Finale des neuen Intercontinental Le Mans Cup sind erstmals auch drei Audi R8 LMS im Starterfeld vertreten, die bereits im Qualifying für Aufsehen sorgten. Der ehemalige Formel-1-Pilot Alex Yoong holte die Pole-Position in der GTC-Klasse und insgesamt den elften Startplatz. Die beiden anderen R8 LMS starten von den Positionen 13 und 22.

    Das 1000-Kilometer-Rennen in Zhuhai wird am Sonntag, 07.11.2010 um 12 Uhr Ortszeit (5 Uhr in Deutschland) gestartet und dauert maximal sechs Stunden.

    Ergebnis Qualifying
    1. Montagny/Sarrazin (Peugeot) 1.21,868 Min.
    2. Bourdais/Pagenaud (Peugeot) 1.22,953 Min.
    3. Kristensen/McNish (Audi R15 TDI) 1.23,152 Min.
    4. Capello/Dumas (Audi R15 TDI) 1.24,589 Min.
    5. Drayson/Cocker (Lola-Judd) 1.28,916 Min.
    6. Wakisaka/Mitsuyama (Courage-Oreca) 1.30,869 Min.
    7. Nicolet/da Rocha/Lafargue (Pescarolo-Judd) 1.32,936 Min.
    8. Zacchia/Zhang/Lee (FLM-Oreca) 1.33,227 Min.
    9. Iiri/Sekiguchi/Yuya (Lamborghini) 1.33,516 Min.
    10. Bergmeister/Long (Porsche) 1.33,789 Min.
    11. Lee/Yoong/Marsh (Audi R8 LMS) 1.34,959 Min. (1. GTC)

    (Quelle: Audi-Motorsport)

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für ILMC 2010: Audi startet in China aus der zweiten Reihe

    Kommentare geschlossen.