Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    VLN 2011 / 24h-Rennen 2011 Nürburgring: Aus für Bioethanol und Biodiesel

    Von |

    Eine Bestandsaufnahme der Koblenzer Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) am Nürburgring macht eine Änderung im Reglement des ADAC Zurich 24h-Rennens notwendig. Von dieser Modifikation des Regelwerkes ist auch die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring betroffen, die das 24h-Specials-Reglement weitestgehend komplett für die Breitensportserie adaptiert.

    In der kommenden Saison können erneut Fahrzeuge am Start sein, die mit alternativen Antriebskonzepten ausgestattet sind: Neben Diesel- und Benzinmotoren werden bei Rennen auf der Nordschleife auch in Zukunft beispielsweise Hybrid- und Gastriebwerke zugelassen sein.

    Die durchgeführte Bestandsaufnahme ergab allerdings auch das Ende für einzelne Alternativ-Tankstellen: Für die bislang zugelassenen, teameigenen Zapfanlagen für Bioethanol und Biodiesel wurden durch die Behörde Auflagen erteilt, die aufwändige Baumaßnahmen notwendig machen würden. Um die damit verbundene Kostenexplosion für alle Teilnehmer zu vermeiden, vereinbarten der ADAC Nordrhein und die Betreibergesellschaft deshalb, die entsprechend betriebenen Fahrzeuge vorerst aus dem Reglement 24h herauszunehmen.

    Bei der nun durchgeführten Prüfung bemängelte die SGD Nord im Wesentlichen, dass die künftig nicht mehr zulässigen Betankungsanlagen auf Flächen untergebracht waren, die beim unvorhergesehenen Austritt größerer Treibstoffmengen zu entsprechenden Belastungen führen können. Ab dem Jahr 2011 werden deshalb die beiden betroffenen Treibstoffe aus dem Reglement herausgenommen. Für alle anderen Antriebsarten kann eine Betankung eingerichtet werden, die den Auflagen der Behörden in vollem Umfang entsprechen.

    Themen:

    | | | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für VLN 2011 / 24h-Rennen 2011 Nürburgring: Aus für Bioethanol und Biodiesel

    Kommentare geschlossen.