Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

      Keine Veranstaltung gefunden
  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Rallye Dakar 2011: 7. Etappe Volkswagen mit Dreifachsieg in zweite Dakar-Hälfte gestartet

    Von |

    Volkswagen bleibt auch in der zweiten Hälfte der Rallye Dakar mit Carlos Sainz/Lucas Cruz (E/E) im Race Touareg Spitzenreiter. Doch mit ihrem Tagessieg auf der siebten Etappe in Chile sind die Teamkollegen Nasser Al-Attiyah/Timo Gottschalk (Q/D) mit ihrem Tagessieg bis auf 1.22 Minuten in der Gesamtwertung an die Spanier herangerückt. In ihrem Kampf um die Führung haben sich die beiden Touareg von ihrem Verfolger Stéphane Peterhansel im X-raid-BMW weiter abgesetzt. Dem Franzosen fehlen 21.11 Minuten auf die Spitze.

    In ihrer Charakteristik ähnelte die Prüfung der zuletzt gefahrenen sechsten Etappe, allerdings absolvierten die Teams die Strecke in umgekehrter Richtung. Eine Serpentinen-Abfahrt zum Schluss der Etappe erwies sich als so eng, dass die Fahrer in einzelnen Kurven zurückstoßen mussten. Auch die Service-Begleitmannschaften bewältigen einen ihnen bereits bekannten Weg in umgekehrter Richtung. Das sportliche Geschehen zwang den Veranstalter zu einer Änderung der Route: Nach den sehr schwierigen Etappen fünf und sechs erreichten viele Fahrer erst im Laufe des Samstags mit einem Tag Verspätung das Biwak am Ruhetag. Um ihnen den Start in die harte zweite Rallyewoche zu erleichtern, verkürzten die Verantwortlichen die ursprünglich 611 Kilometer lange siebte Tagesprüfung auf 273 Kilometer. Damit erreichen die Teams das Prüfungsziel bereits in der Nähe des Rio Loa mit Blick auf den Pazifik. Es ist der einzige Fluss, der in den Anden entspringt und auf dem Weg zum Meer in der Atacama-Wüste nicht vollständig verdunstet.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für Rallye Dakar 2011: 7. Etappe Volkswagen mit Dreifachsieg in zweite Dakar-Hälfte gestartet

    Kommentare geschlossen.