Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Rallye Dakar 2011: 10. Etappe – Tagessieg für de Villiers

    Von |

    Stephane Peterhansel BMW X-raid Dakar 2011Während sich die Volkswagen Werksfahrer Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) auf der zehnten von 13 Etappen ihren ersten Tagessieg sicherten, setzten sich ihre Teamkollegen Nasser Al-Attiyah/Timo Gottschalk (Q/D) an der Spitze der Rallye Dakar deutlich ab. Das Duo vergrößerte auf der schwierigen Dünenprüfung von Copiapó in Chile nach Chilecito in Argentinien seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 12.37 Minuten. Auf dem zweiten Rang folgen die Vorjahressieger Carlos Sainz/Lucas Cruz (E/E).

    In den berüchtigten weißen Dünen in der Nähe von Fiambalá spielten sich dramatische Szenen ab: Zunächst führte Nasser Al-Attiyah die Prüfung an, danach übernahm Stéphane Peterhansel im X-raid-BMW die Spitze. Dann verwandelte Nasser Al-Attiyah 2.30 Minuten Rückstand am höchsten Punkt der Strecke in einem Dünengebirge in 1.18 Minuten Vorsprung. Doch kurz vor Ende der Prüfung, zwischen dem fünften und dem sechsten Wegpunkt, überrumpelten Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz die Führenden mit der cleversten Routenwahl – und holten so sensationell den Tagessieg. Dirk von Zitzewitz fand auf Anhieb an einem Abzweig die richtige Richtung und folgte nicht den Spuren von Peterhansel. Nasser Al-Attiyah fiel auf den vierten Platz der Tageswertung zurück und büßte insgesamt 8.54 Minuten ein. Da Carlos Sainz auf der Etappe sogar 18.13 Minuten verlor, konnte Al-Attiyah seinen Vorsprung in der Gesamtwertung ausbauen. Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) verloren auf der Prüfung 1:04.18 Stunden, bleiben aber Fünfte der Gesamtwertung.

    Zwischenstand nach Etappe 10:

    1. Al-Attiyah/Gottschalk (Q/D); Volkswagen Race Touareg
    2. Sainz/Cruz (E/E); Volkswagen Race Touareg
    3. de Villiers/von Zitzewitz (ZA/D); Volkswagen Race Touareg
    4. Peterhansel/Cottret (F/F); BMW X3 CC
    5. Miller/Pitchford (USA/ZA); Volkswagen Race Touareg
    6. Holowczyc/Fortin (PL/B); BMW X3 CC
    7. Leal dos Santos/Fiuza (P/P); BMW X3 CC
    8. Lavieille/Polato (F/F); Nissan Proto
    9. Spinelli/Haddad (BR/BR); Mitsubishi Racing Lancer
    10. Mitsuhashi/Guehennec (J/F); Toyota Land Cruiser;

    Und so geht’s weiter …

    Donnerstag, 13. Januar 2011: Die Rallye Dakar bietet den Teilnehmern auf dem Teilstück zwischen Chilecito und San Juan die letzte vornehmlich vom tiefen, anthrazitfarbenen Sand geprägte Etappe. Weicher Pudersand, im Volksmund „Guadal“ genannt und dem Fesh-Fesh Afrikas ähnlich, fordert Mensch und Material ebenso wie steinige und buckelige Abschnitte, die dem Fahrwerk alles abverlangen.

    Die Rallye Dakar im TV

    13. Januar 2011
    05-01:30 Uhr Eurosport Highlights 10. Etappe (Wiederholung)
    06:00-07:30 Uhr RTL RTL Punkt 6
    08:35-09:00 Uhr Eurosport Highlights 10. Etappe (Wiederholung)
    12:00-14:30 Uhr RTL RTL Punkt 12
    18:45-19:03 Uhr RTL RTL aktuell
    20:15-20:45 Uhr Eurosport Zielankunft 11. Etappe live
    23:00-23:30 Uhr Eurosport Highlights 11. Etappe

    14. Januar 2011

    06:00-07:30 Uhr RTL RTL Punkt 6
    08:35-09:00 Uhr Eurosport Highlights 11. Etappe (Wiederholung)
    12:00-14:00 Uhr RTL RTL Punkt 12
    18:45-19:03 Uhr RTL RTL aktuell
    20:15-20:45 Uhr Eurosport Zielankunft 12. Etappe live
    23:00-23:30 Uhr Eurosport Highlights 12. Etappe

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für Rallye Dakar 2011: 10. Etappe – Tagessieg für de Villiers

    Kommentare geschlossen.