Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    VLN 2011: P4/5 C feiert Weltpremiere im Rahmen der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

    Von |

    Am 2. April 2011 wird auf dem Nürburgring Geschichte geschrieben: Der P4/5 Competizione feiert beim ersten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring seine Weltpremiere im Renneinsatz. Der Supersportler, der von den drei italienischen Sportwagenschmieden LM Gianetti, N.Technology und Pro.To auf Basis eines Ferrari 430 aufgebaut wurde, wird dabei von keinen geringeren als Nicola Larini, Mika Salo, Fabricio Giovanardi und Luca Capellari pilotiert.

    Die Initiative des Projektes geht auf den amerikanischen Finanzier und Autosammler Jim Glickenhaus zurück, der sich bereits 2005 den Ferrari Prototypen P4/5 Pininfarina als Unikat bauen ließ. Kurz darauf wurde daraus die Idee geboren, einen weiteren Prototypen für Einsätze auf der legendären Nordschleife zu bauen. Logischerweise soll das Fahrzeug sich im Rennen behaupten, im Vordergrund steht jedoch vor allem die Leidenschaft, den Fans rund um den Nürburgring ein solches Projekt zu widmen und damit Begeisterung hervorzurufen.

    Der P4/5 Competizione wird unter der Bewerbung „Scuderia Cameron Glickenhaus“ zu Saisonbeginn mehrere VLN-Rennen bestreiten, um dann zur Krönung am 24h-Rennen 2011 teilzunehmen.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für VLN 2011: P4/5 C feiert Weltpremiere im Rahmen der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

    Kommentare geschlossen.