Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Formel 1: Rupert Murdoch arbeitet an Übernahme

    Von |

    Die australisch-amerikanisch-britische News Corporation von Rupert Murdoch arbeitet Medienberichten zufolge daran, die Mehrheit an der Formel 1 zu übernehmen. Ein Konsortium von Investoren soll den Deal zustandebringen.

    Der 80-jährige Murdoch sieht gravierende Managementfehler bei der derzeitigen Vermarktung. Die Rennserie müsse verstärkt für jüngere Zielgruppen attraktiver gemacht werden, um für die Zukunft neue Absatzmöglichkeiten besonders über digitale Medien zu erschließen.

    Einer der Gesprächspartner von Murdoch soll der Mexikaner Carlos Slim sein, der über den von ihm gesponserten mexikanischen Fahrer Sergio Perez bei Sauber bereits einen Bezug zur Formel 1 hat. Unter den weiteren Konsortiumskandidaten befinde sich angeblich auch ein Sportwagenhersteller.

    Bislang wurde dem Haupteigentümer der Formel 1, CVC Capital Partners, noch kein offizielles Angebot unterbreitet. News Corp bereitet parallel zu diesem Projekt auch andere Beteiligungen oder Übernahmen im Sportsektor vor. Bereits 1998 hatte Murdoch vergeblich versucht, Manchester United zu kaufen.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für Formel 1: Rupert Murdoch arbeitet an Übernahme

    Kommentare geschlossen.