Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Le Mans 2011: Drei neu entwickelte LMP1-Sportwagen von Peugeot am Start

    Von |

    Peugeot Le Mans 2011Am 11./12. Juni 2011 wird mit dem 24-Stunden-Rennen in Le Mans das absolute Highlight der Sportwagen Saison ausgetragen. Peugeot Sport tritt beim Langstreckenklassiker, der zugleich der dritte Saisonlauf des Intercontinental Le Mans Cups (ILMC) ist, mit drei Peugeot 908 an. Das Ziel: der vierte Erfolg für die Löwenmarke nach 1992, 1993 und 2009.

    Für die diesjährige 79. Auflage der 24-Stunden von Le Mans entwickelte Peugeot einen komplett neuen LMP1-Sportwagen. Aufgrund des für 2011 geänderten Reglements verfügt der Peugeot 908 nun über einen Dieselmotor mit 3,7 Liter Hubraum und rund 550 PS. Markantestes äußeres Erkennungszeichen ist die nun vorgeschriebene, vom Cockpit bis zum Heckflügel reichende Finne. Am 15. Januar 2010 wurde das V -HDi FAP-Triebwerk erstmals gestartet, knapp ein halbes Jahr später, am 29. Juli 2010, wurde der 908 erstmals auf der Rennstrecke erprobt. Nach insgesamt 15 Testsitzungen, bei denen rund 45.000 Kilometer zurückgelegt wurden, sowie Renneinsätzen in Sebring und Spa-Francorchamps, bei denen in Belgien ein Doppelsieg zu Buche steht, kommt Peugeot gut gerüstet an die Sarthe.

    Peugeot Sport vertraut in Le Mans auf die bereits im Vorjahr bewährten neun Piloten. Den Peugeot 908 mit der Startnummer „7“ steuern die drei ehemaligen Formel-1-Fahrer Anthony Davidson (GB), Marc Gené (E) und Alexander Wurz (A) und das Schwesterauto mit der Nummer „8“ pilotiert das französische Trio Nicolas Minassian, Franck Montagny und Stéphane Sarrazin. Im dritten Peugeot 908 übernehmen beim Eintagesklassiker die Sportwagen-Routiniers Simon Pagenaud (F), Pedro Lamy (P) und Sébastien Bourdais (F) das Lenkrad.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für Le Mans 2011: Drei neu entwickelte LMP1-Sportwagen von Peugeot am Start

    Kommentare geschlossen.