Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    VLN 2011: Technikteufel bremst rent2Drive-racing ein

    Von |

    VLN 4. Lauf BMW rent2driveDer vierte Lauf zur Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) war für das rent2Drive-racing Team eines der hart umkämpftesten Rennen der Saison, was den 6. Platz in der Klasse V6 für den BMW E46 bedeutete. Für den BMW E36 hieß nach dem Rennen Platz 8 in der Klasse V5.

    Mit einem verspäteten Start ging es zur 4 Stunden Hatz durch die Grüne Hölle. Den Start im BMW E46 übernahm Jens Riemer, der in seinem 7-Runden-Turn  mal wieder eine Super Leistung zeigte. Bereits nach der ersten Runde überquerte er die Linie als zweiter der Klasse. Gefolgt von drei Mitbewerbern ging es dann in den nächsten Runden um die  Positionen, welche immer wieder wechselten.  Er übergab dann an den russischen Fahrer Sergey Gorbunov, der sich mit guten Zeiten immer weiter ins Team integriert. In Runde 14 hieß es dann für Mario Ketterer das Steuer des BMW´s zu übernehmen. Doch Mario machte dann unverhofft Bekanntschaft mit dem Technikteufel. Plötzlich ging der Motor des BMW ohne Vorwarnung aus. Nach einer kurzen Standzeit stellte sich heraus, dass er aus Versehen an den Notaus-Schalter gekommen war. Schnell wurde das Fahrzeug wieder gestartet und das Rennen wieder aufgenommen. Leider kostete dieser unfreiwillige Stopp wertvolle Zeit, die auch David Ackermann, der ab Runde 21 den letzten Turn übernahm, nicht wieder gut machen konnte. Auf Platz 6 in der Klasse V6 liegend überquerte er die Ziellinie und war nur ca. 2 Min von einem Podiumsplatz entfernt.

    Eine  solide Leistung zeigte mal wieder die Fahrerbesatzung des BMW E36, wo erstmals in diesem Jahr der russische Fahrer  Vasily Gavrilov ins Lenkrad Griff er. Raphael Klingmann  und Steffen Keinath  konnten sich mit kontinuierlichen Rundenzeiten Platz um Platz in der Klasse V5  nach vorne kämpfen, so das Sie den BMW E36 am Ende des Rennens auf einen guten 8 Platz in der stark besetzten Klasse V5 über die Ziellinie fahren konnten.

    Weiter geht’s für das rent2Drive-racing Team am 11.06.2011, beim 51. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen, wobei in diesem Rennen zwei BMW E36 in der Klasse V5 eingesetzt werden. Der BMW E 46 wird von Partner Scheid Motorsport für das 24-Stunden Rennen neu aufgebaut und soll bereits Freitags bei den Prüf -und Einstellfahrten ersten Test’s unterzogen werden, um für die 24h-Hatz rund um die Uhr bestens vorbereitet zu sein.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für VLN 2011: Technikteufel bremst rent2Drive-racing ein

    Kommentare geschlossen.