Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    LMS / ILMC 2011: BMW Team Schnitzer belegt Platz drei in der GTE Pro Klasse

    Von |

    ILMC LMS Imola 2011 BMW M3Das Team Schnitzer hat auch im vierten Lauf des Intercontinental Le Mans Cup (ILMC) einen Podestplatz in der GTE Pro Klasse errungen: Obwohl das Sechs-Stunden-Rennen in Imola (IT) nicht nach Plan verlief, brachten Augusto Farfus (BR) und Jörg Müller (DE) ihren BMW M3 GT mit der Startnummer 55 auf dem dritten Platz ins Ziel. Das zweite Auto mit der Nummer 56 und den Piloten Dirk Werner (DE) und Pedro Lamy (PT) überquerte nach technischen Problemen und einem langen Boxenstopp auf der achten Position die Ziellinie. Der Sieg auf dem „Autodromo Enzo e Dino Ferrari“ ging an die Ferrari-Piloten Jaime Melo (BR) und Toni Vilander (FI).

    Über weite Teile des Rennens bestimmten die BMW Fahrer das Tempo in der GTE-Kategorie. Die Startfahrer Müller und Werner verteidigten bei Sonnenschein und Temperaturen von über 30 Grad Celsius in den ersten beiden Stunden die Plätze eins und zwei, die das BMW Team Schnitzer schon im Qualifying belegt hatte. Dann wurde jedoch zunächst die Startnummer 56 von einem Problem mit der Klimaanlage, die laut Reglement für eine Höchsttemperatur von 32 Grad Celsius sorgen soll, gebremst. Der BMW M3 GT fiel vom zweiten auf den vierten Rang zurück, ehe der Defekt der Klimaanlage eine lange Reparatur erforderlich machte. 45 Minuten vor der Zielflagge nahm Werner das Rennen wieder auf, mehr als Platz acht war jedoch nicht mehr möglich.

    Auch das lange in Führung liegende Auto mit der Nummer 55 blieb von Zwischenfällen nicht verschont. Bereits zu Beginn des Rennens war der Funkverkehr zum BMW M3 GT abgebrochen. Gerade als die Crew mit den Reparaturarbeiten am Schwesterauto beschäftigt war, musste Müller in der 159. Runde die Box ansteuern. In Folge der Berührung mit einem Prototypen war das Ventil des rechten Vorderreifens beschädigt worden. Da Müller die Mannschaft nicht über den außerplanmäßigen Stopp informieren konnte, war es den Mechanikern nicht möglich, die vom Reglement vorgeschriebenen Vorbereitungen für den Stopp zu treffen. Deshalb sprach die Rennleitung wenig später eine einminütige „Stop-and-Go“-Strafe aus. Müller büßte die Führung ein und sah schließlich als Dritter die Zielflagge.

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für LMS / ILMC 2011: BMW Team Schnitzer belegt Platz drei in der GTE Pro Klasse

    Kommentare geschlossen.