Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    ADAC GT Masters 2011: 2. Rennen auf dem Nürburgring im Rahmen des Truck Grand Prix

    Von |

    Der Stuck Lamborghini startete beim 2. Lauf zur ADAC GT Masters auf dem Nürburgring im Rahmen des Truck Grand Prix wie am Samstag von der Pole Position. Doch der Reiter Lamborghini verlor den Start gegen das Schwester Auto mit der Start-Nr. 24 mit Kox / Hayek am Steuer. Heinz Harald Frentzen konnte seinen guten vierten Startplatz verteidigen. Auf dem dritten Platz fuhr der Mercedes Benz SLS AMG GT3 mit der Start-Nr. 33. In der dritten Runde gab es einen sehr schweren Unfall in der Kurve auf Start und Ziel. Im hohen Bogen flog der BMW Alpina B6 mit der Start-Nr. 40 in die Fangzäune. Alex Plenagl hatte einen ziemlich großen Schutzengel und konnte unverletzt aus dem Wrack geborgen werden. Im Lauf der ersten Rennhälfte konnten sie die beiden führenden Lamborghini vom Rest des Feldes etwas absetzen.

    Nach Öffnung der Boxengasse für kamen die Sportwagen der ADAC GT Masters an die Box für den obligatorischen Fahrerwechsel. Die Mindestdauer für einen Boxenstop in der ADAC GT Masters beträgt 70 Sekunden. Stoppt ein Team schneller gibt es eine Stop-and-Go Strafe in Höhe der Zeitdifferenz. Der führende Peter Kox stoppte ziemlich spät um das Auto an Prinz Albert von Thurn und Taxis zu übergeben. Kurz nach dem Boxenstop brach die Radaufhängung an der Corvette von Toni Seiler. Auch der Stuck Lamborghini verlor Platz um Platz und drehte sich schlussendlich in der Kurzanbindung. Hayek im Lamborghini führte kurz das Rennen an bis er von Wirth im Mercedes SLS überholt wurde. Im letzten Renndrittel gab es viele Positionswechsel. Kurz vor Schluss gab es einen Unfall am Ende der Start und Ziel Geraden zwischen Hannawald, Tilke und Hayek. Am Ende gewinnen Wirth / Frankenhout im Mercedes SLS AMG von Heico Motorsport vor Thurn u. Taxis / Geipel im Reiter Lamborghini. Dritter wurden Baumann / Proczyk ebenfalls auf Mercedes SLS AMG.

    Bilder vom 2. Rennen der ADAC GT Masters auf dem Nürburgring im Rahmen des Truck Grand Prix finden Sie unter: www.bilder.auto-24.net

    Gesamtergebnis des Rennens am Nürburgring (Sonntag 10.07.2011):

    Pos. Nr. Name Fahrzeug Rd. Diff.
    1 33 Wirth / Frankenhout Mercedes SLS AMG 40
    2 1 Thurn u. Taxis / Geipel Lamborghini Gallardo 40 14.760
    3 32 Baumann / Proczyk Mercedes SLS AMG 40 18.817
    4 3 Ludwig / Mies Audi R8 LMS 40 19.758
    5 4 Jöns / Kingmann Audi R8 LMS 40 20.900
    6 28 Alessi / Keilwitz Corvette Z06.R GT3 40 21.725
    7 35 Kentenich / Farnbacher Ferrari 453 GT3 40 27.888
    8 41 Margaritis / Lunardi BMW Alpina B6 GT3 40 34.148
    9 34 Arnold / Zuber Mercedes SLS AMG 40 36.086
    10 24 Hayek / Kox Lamborghini Gallardo 40 38.860
    11 10 Asch / Ammermüller Porsche 911 GT3 R 40 39.253
    12 20 Renauer / Heyer Mercedes SLS AMG 40 42.831
    13 22 Sigacev / Stoll Mercedes SLS AMG 40 43.486
    14 51 Krumbach / Wlazik Porsche 911 GT3 R 40 47.782
    15 15 Dolenc / Dobitsch Porsche 911 GT3 R 40 50.892
    16 21 Mayer / Seyffarth Mercedes SLS AMG 40 52.894
    17 11 Vollmair / Mengesdorf Lamborghini Gallardo 40 1:04.942
    18 52 Stugemo / Lestrup BMW Z4 GT3 40 1:05.819
    19 36 Mayer / Götz Mercedes SLS AMG 40 1:17.414
    20 7 Simonsen / Haase Audi R8 LMS 40 1:18.968
    21 14 v.Mentlen / Winkelhock Audi R8 LMS 40 1:28.606
    22 13 Strasser / Dutt Porsche 911 GT3 R 39 1L
    23 39 v.d. Hoek / v.Dongen Audi R8 LMS 39 1L
    24 26 v.d. Laar / Bleekemolen Mercedes SLS AMG 39 1L
    25 16 Richter / Klohs Porsche 911 GT3 R 39 1L
    26 19 Lips / Lips Corvette Z06.R GT3 39 1L
    27 30 Heyrowsky / Armindo Porsche 911 GT3 R 39 1L
    28 50 Kremer / Schmidt Ferrari F430 39 1L
    29 27 Hannawald / Frentzen Corvette Z06.R GT3 38 2L
    30 31 Tilke / Holzer Mercedes SLS AMG 38 2L
    31 9 Hageleit / Fritsch Porsche 911 GT3 R 38 2L
    32 6 Al Azhari / Ragginger Porsche 911 GT3 R 36 4L
    33 2 Stuck / Stuck Lamborghini Gallardo 29 11L
    34 18 Seiler / Eng Corvette Z06.R GT3 23 17L
    35 37 Hammel / Bert Dodge Viper 6 34L
    36 40 Spengler / Plenagl BMW ALPINA B6 GT3 2 38L

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für ADAC GT Masters 2011: 2. Rennen auf dem Nürburgring im Rahmen des Truck Grand Prix

    Kommentare geschlossen.