Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Zakspeed kommt scheinbar zurück auf die Rennstrecke

    Von |

    Nach erfolgreich abgeschlossener Restrukturierung wird Zakspeed unter der Firmierung „Zakspeed Automotive und Motorsport GmbH“ sowohl in den aktuellen, als auch in den historischen Motorsport zurückkehren. Die Restrukturierung des Unternehmens war notwendig geworden, nachdem die Familie Zakowski im Jahre 2006 Anteile veräußert hatte. „Die neuen Hauptgesellschafter waren mit dem Unternehmensansatz, neue Märkte in China und im asiatischen Raum zu erschließen, gescheitert“, heißt es in einer Mitteilung.

    Alle Anteile befänden sich nun wieder im Familienbesitz. „Damit ist der Weg frei für einen Neuanfang unter dem Motto ‚Back to the Roots‚. Seit nahezu einem halben Jahrhundert besitzt der Name Zakspeed nicht nur im Motorsport einen hervorragenden Ruf. Die Firma steht für sportliche Erfolge und technische Innovation. Diese Erfolgsgeschichte soll jetzt fortgeschrieben werden“, teilt das Unternehmen mit. In welche Richtung das neue Engagement auf der Rennstrecke gehen wird, ist derzeit noch unklar.

    Gerüchten zufolge könnte Zakspeed vom alten und neuen Firmensitz in Niederzissen aus wieder auf die Nordschleife zurückkehren. Anders lautende Spekulationen deuten einen Einstieg mit Gemballa in die GT-Weltmeisterschaft an. Eine Mannschaft um Ex-Zakspeed-Pilot Sascha Bert hat sich für die kommende Saison zwei McLaren MP4-12c gesichert.

    Themen:

    | | | |

    Kommentare deaktiviert für Zakspeed kommt scheinbar zurück auf die Rennstrecke

    Kommentare geschlossen.