Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM 2012: Beim Test in Monteblanco schwierige Rahmenbedingungen für BMW Motorsport

    Von |

    BMW DTM 2012 MonteblancoBMW Motorsport hat zur Vorbereitung auf die DTM-Saison 2012 einen weiteren Drei-Tages-Test absolviert. Die Testfahrten im südspanischen Monteblanco fanden für die Mannschaft allerdings unter denkbar ungünstigen Voraussetzungen statt. Zahlreiche Teammitglieder hatten mit einer schweren Magen-Darm-Erkrankung zu kämpfen. Davon betroffen war auch der künftige BMW Werksfahrer Bruno Spengler (CA). Spengler, der von seinem aktuellen Arbeitgeber Mercedes die Freigabe für den Test für BMW Motorsport bekommen hatte, musste deshalb am zweiten Tag pausieren und konnte letztlich nur zwei statt der geplanten drei Tage fahren. Ein Dank geht von BMW an die Mannschaft von Mercedes-Benz, die vor Ort schnell und unbürokratisch geholfen und ihren Teamarzt zur Verfügung gestellt hat.

    Die drei Einsatzmannschaften Schnitzer, RBM und RMG konnten das Testprogramm trotzdem weitgehend durchführen. So wurde unter anderem an der Aerodynamik und an den Fahrwerkseinstellungen gearbeitet. Zudem testete das Team auf einer künstlich bewässerten Kurzstrecke für den Ausrüster Hankook Regenreifen. In den Cockpits der drei BMW M3 DTM wechselten sich Spengler sowie die BMW Werksfahrer Augusto Farfus (BR), Dirk Werner (DE) und Joey Hand (US) ab. Für Hand, den amtierenden Meister der American Le Mans Series (ALMS), war es der erste Test im BMW M3 DTM. Insgesamt legten die Fahrer am ersten Tag 286 Runden zurück, am zweiten Tag waren es 341 Runden und am dritten Tag 283 Runden.

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für DTM 2012: Beim Test in Monteblanco schwierige Rahmenbedingungen für BMW Motorsport

    Kommentare geschlossen.