Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Peugeot entwickelt RCZ Sportwagen als Benziner-Rennwagen mit Turbolader

    Von |

    Peugeot RCZ VLN 2011Basierend auf dem Serienmodell RCZ 200 THP hat Peugeot einen seriennahen Rennwagen entwickelt. Verwendung findet ein 1,6 Liter Turbo-Benziner mit 6-Gang-Schaltgetriebe und Schaltwippen am Lenkrad. Der Vierzylindermotor, der zusammen mit BMW für den Mini entwickelt wurde, leistet in der Rennversion 250 PS/184kW bei 6.500 U/min und einem Drehmoment von 290 Nm.

    Das Sportcoupé steht auf 18 Zoll Rädern, 355x28mm großen, innenbelüfteten Bremsscheiben vorne und 6-Kolben-Bremssättel. Ein Datenlogger, Magneti-Marelli Motorsteuerung, eingeschweißte Sicherheitszelle, Sechs-Punkt-Gurte und Sicherheitstank vervollständigen das neue Produkt aus dem Hause Peugeot. Die gesamte Technik des RCZ Peugeot Sport wurde gemäß FIA-Reglement konstruiert.

    Den Verkaufspreis setzt Peugeot Frankreich mit 54.900 Euro (zzgl. MwSt.) an und plant das Fahrzeug vordergründig für Cups ein. Interessenten können es aber auch für andere Serien nutzen, gesetzt dem Fall es passt in Reglement. Peugeot Deutschland dagegen will den Wagen weder für die Langstrecke noch einen deutschen Cup mit Importeurs-Unterstützung anbieten.

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für Peugeot entwickelt RCZ Sportwagen als Benziner-Rennwagen mit Turbolader

    Kommentare geschlossen.