Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Vita4One-Racing gründet italienische Tochterfirma

    Von |

    Vita4One-Racing hat eine italienische Tochterfirma gegründet. Hintergrund der Ausweitung des Geschäftsfeldes sind die vom vergangenen Jahr noch verbleibenden drei Ferrari 458 GT3 des Teams und der neue Deal als Entwicklungsteam von BMW in der GT1-WM zu starten.

    Beide Projekte vom gleichen Standort zu betreiben, würde sicherlich zu Komplikationen zwischen den Herstellern führen. So aber sieht Bartels mit seinem italienischen Partner Matteo Bobbi die Chance in Zukunft gleichzeitig mehrere lukrative Sportwagenserien bestücken zu können. Vom Standort Mailand aus werden ab diesem Jahr internationale Sportwagen-Einsätze mit Ferrari geplant. Nach der Absage vom Ferrari-Team AF Corse für die GT1-WM sucht Serien-Promoter Stephan Ratel noch nach einem Ersatz. Mit dem neu geschaffenen italienischen Filialteam würde Bartels sich sowohl den neuen Partner BMW warm halten können, der ihm langfristige Perspektiven bis hinauf zur DTM bietet, als auch sein vorhandenes Material noch mit einer seperaten Managementstruktur auslasten können.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für Vita4One-Racing gründet italienische Tochterfirma

    Kommentare geschlossen.