Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    12h-Rennen Sebring 2012: Zehnte Pole Position für Audi in Sebring

    Von |

    Audi R18 Sebring 2012 TDI WEC ALMS 12h-RennenAudi startet von den drei besten Ausgangspositionen in die neue FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Bei den 12 Stunden von Sebring (US-Bundesstaat Florida) gelang André Lotterer seine erste Trainingsbestzeit als Audi-Pilot. Zum zehnten Mal geht damit ein Audi beim Langstrecken-Klassiker in Florida von der Pole-Position ins Rennen. Auch die beiden anderen Audi R18 TDI haben sich sehr gute Voraussetzungen geschaffen: Tom Kristensen holte den zweiten Startplatz, Romain Dumas den dritten.

    Perfekte Leistung: André Lotterer gelang im Audi R18 TDI mit der Startnummer „1“ eine eindrucksvolle Punktlandung. Eine einzige fliegende Runde genügte dem Deutschen im nur 15-minütigen Zeittraining zur Bestzeit. Bereits im ersten Anlauf unterbot Lotterer, der zusammen mit Marcel Fässler und Benoît Tréluyer startet, mit seiner Zeit von 1.45,820 Minuten die Bestzeit aus dem Vorjahr um 0,751 Sekunden. Eine Leistung, die außergewöhnlich stark ist – denn das aktuell gültige Reglement hat die Motorleistung des Audi R18 TDI zu Saisonbeginn 2012 nochmals reduziert.

    Der fünfmalige Sebring-Sieger Tom Kristensen, der sich mit der Startnummer „2“ ebenfalls für Reihe eins qualifizierte, folgte 0,395 Sekunden dahinter auf Position zwei. Nächstbester Verfolger war Romain Dumas im dritten Audi R18 TDI des Audi Sport Team Joest. Der Franzose erreichte mit Nummer „3“die drittbeste Zeit (1.46,935 Minuten).

    Die drei besten Startplätze waren ein schöner Lohn für die Mechaniker des Audi Sport Team Joest, die nach einem Zwischenfall im Nachttraining am Donnerstagabend, in den zwei der drei R18 TDI verwickelt waren, bis spät in die Nacht hinein arbeiten mussten.

    Zahllose Unfälle und Rote Flaggen in allen bisherigen Trainings bewiesen, dass die 64 Teilnehmer bei der 60. Ausgabe der 12 Stunden von Sebring ein besonders hartes Rennen erwartet. Als Startfahrer der drei Audi R18 TDI sind Marcel Fässler (#1), Allan McNish (#2) und Timo Bernhard (#3) nominiert. Die Fans können die mit Spannung erwartete WEC-Premiere am Samstag (10:30 bis 22:30 Uhr Ortszeit) in einem Live-Streaming unter www.audi.tv verfolgen.

    Ergebnis Qualifying

    1. Fässler/Lotterer/Tréluyer (Audi R18 TDI) 1.45,820 Min.
    2. Capello/Kristensen/McNish (Audi R18 TDI) 1.46,215 Min.
    3. Bernhard/Dumas/Duval (Audi R18 TDI) 1.46,935 Min.
    4. Luhr/Graf/Pagenaud (HPD-Honda) 1.47,536 Min.
    5. Moreau/Baguette/Kraihamer (OAK-Pescarolo-Judd) 1.48,319 Min.
    6. Brabham/Chandhok/Dumbreck (HPD-Honda) 1.48,439 Min.
    7. Leventis/Watts/Kane (HPD-Honda) 1.48,590 Min.
    8. Prost/Jani/Heidfeld (Lola-Toyota) 1.48,630 Min.
    9. Belicchi/Primat/Bleekemolen (Lola-Toyota) 1.48,956 Min.
    10. Collard/Boullion/Jousse (Pescarolo-Judd) 1.50,200 Min.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für 12h-Rennen Sebring 2012: Zehnte Pole Position für Audi in Sebring

    Kommentare geschlossen.