Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    VLN 2012: Hankook wechselt von Farnbacher Ferrari zu Heico Mercedes SLS

    Von |

    Der Reifenhersteller Hankook und Heico Motorsport starten künftig gemeinsam auf der Langstrecke. Der unter der Bewerbung „Hankook Team Heico Motorsport“ startende Rennstall wird ab dem zweiten Lauf zur Langstrecken-Meisterschaft am Nürburgring (VLN) auf Mercedes-Benz SLS GT3 AMG in der legendären „grünen Hölle“ am Nürburgring starten.

    Sowohl Reifenhersteller als auch Rennstall haben in der Vergangenheit bereits ihr Können auf der vielleicht schönsten, in jedem Falle längsten und wohl auch anspruchsvollsten Rennstrecke weltweit unter Beweis gestellt. Da jeder für sich bereits Podest-Plätze erzielen konnte, ist das gemeinsame Ziel daher klar definiert: Top-Platzierungen sind Pflicht.

    Hankook weitet sein Engagement im europäischen Rennsport konsequent aus. Neben der DTM rüstet der Reifenhersteller ab 2012 ebenfalls exklusiv die Italienischen Superstars Series, die Schwedische TTA Racing League und jetzt auch das Team von Heico Motorsport in der Langstrecke am Nürburgring (VLN/24-Stunden-Rennen) mit den erfolgreichen Rennreifen vom Typ Ventus Race aus. Die ersten gemeinsamen Tests im portugiesischen Portimao verliefen äußerst erfolgreich.

    Je nach Witterungsbedingungen und Streckenverhältnissen wird das Hankook Team Heico Motorsport auf Slicks des Typs Ventus F200, Ventus Z207 Regenreifen bzw. maßgeschneiderten Intermediates in den Größen 300/680 R 18 an der Vorder- und 320/710 R18 an der Hinterachse ausgestattet. Dem Team stehen darüber hinaus auch innerhalb der Produktgruppen jeweils unterschiedliche Laufflächenmischungen zur Verfügung.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für VLN 2012: Hankook wechselt von Farnbacher Ferrari zu Heico Mercedes SLS

    Kommentare geschlossen.