Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    VLN 2012: Wölflick Racing startet mit Ford Focus STR

    Von |

    Zum Saisonstart der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring am Samstag den 31. März 2012 wird auch das Team Wölflick Racing aus Quiddelbach im Nürburgring mit einem modifizierten Ford Focus, der im vergangenen Jahr seine Premiere beim 24h-Rennen Nürburgring feierte, in der Klasse SP4T an den Start gehen.

    Nicht nur McLaren, Porsche, Mercedes SLS und Audi R8 Ultra entwickeln sich stetig weiter, sondern auch die vielen kleinen privaten Teams, wie auch Wölflick Racing mit den beiden Ford Focus Rennfahrzeugen, dem 2009er Focus RS RSR (HAI) und Ford Focus 2011 STR (LOLA). Breitensportler und Profis dicht beisammen, da sollten die Unterschiede nicht zu groß werden, deshalb haben Stephan Wölflick und sein Team die beiden Ford Focus über den kurzen Winter deutlich weiterentwickelt. Diese beiden Modelle wurden auf der von Ford entwickelten standfesten Black RS 500 Technik aufgebaut. Deshalb konnte guten Gewissens die Motorleistung des 2,5 Ltr. Turbo Triebwerks an beiden Fahrzeuge auf die erlaubten 380PS erhöht werden ohne die Motoren zu gefährden.

    Die höhere Motorleistung erfordert natürlich weitere Maßnahmen im Umfeld, denn einfach nur mehr Motorleistung erzeugen ist einfach, würde aber sicher andere Bauteile übervordern. Um dies zu vermeiden optimierte der Dämpferhersteller AST das 3 Achsen Racing Fahrwerk. Dies wurde mit dem Ziel modifiziert und weiterentwickelt um mehr Traktion zu bekommen und die ungefederten Massenkräfte zu reduzieren. Hierzu wurde das hintere Feder-Packet auf den Dämpfer transferiert (Einsparung von ca. 10kg) und am vorderen Dämpfer wurden die Ein- und Ausfederwege optimiert. Eine Getriebeölkühlung musste her, da das Getriebe mit den derzeit vorhandenen Leistung schon bei 168 Grad Celcius Dauertemperatur angekommen war.

    Nach einige Messungen mit dem neusten Focus im Ford Windkanal erreichte das Fahrzeug ca. 50% mehr Abtrieb bei fast gleichem Widerstand. Eine hartnäckige Diät für Fahrer und Rennwagen brachte nur einen Teilerfolg: 46Kg Gewichtsverlust am 2011er Focus und ein Minus von 3kg beim Teamchef und Fahrer. Hier ist noch Potential für etliche weitere Kilos.

    Das 40. Int. 24h Rennen Nürburgring 2012 ist bereits gesichert und das Team wird mit Stephan Wölflick zum 15 mal dabei sein. Die Mannschaft aus Quiddelbach freut sich schon auf das Mega Event.  Im Rahmen der ersten VLN Meisterschaftsläufe wird das Fahrzeug ausgiebig für das 24h Rennen getestet.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für VLN 2012: Wölflick Racing startet mit Ford Focus STR

    Kommentare geschlossen.