Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    ADAC GT Masters 2012: Gutes Ergebnis für Molitor Racing im 1. Rennen in Oschersleben

    Von |

    Das erste Rennen der ADAC GT Masters in Oschersleben ist für das MRS Team sehr positiv verlaufen. Am Ende reichte es für Platz 10, somit der beste McLaren im Starterfeld. Das Team hat McLaren somit die erste Kundenplatzierung in den Top 10 beschert.

    Bei sehr wechselhaften Wetterbedingungen begann der Reifenpoker in der Startaufstellung. Es wurden zwei Mal die Reifen gewechselt, von Slicks auf Regen und zurück. Obwohl die Strecke teilweise noch ziemlich viele nasse Abschnitte hatte, ist der McLaren MP4-12c auf Slicks gestartet. „Die zwei Einführungsrunden waren sehr wichtig für mich, erstens war es gut, um die Reifen aufzuwärmen und zweitens konnte ich mir die trockenen Stellen auf der Strecke gut einprägen“, sagt Christian Ott. Da die Strecke anfangs noch ziemlich viele nasse Abschnitte hatte, konnte er keine Kampflinie fahren und hatte somit zunächst Probleme seine Position zu verteidigen.

    Einige Runden nach dem Start mussten viele Fahrzeuge in die Box kommen und Reifen wechseln, da die Strecke viel schneller abgetrocknet ist als erwartet. Davon profitierte Ott und konnte sich bereits nach sieben Runden von Position 33 auf Position 11 vorarbeiten.

    Nach dem Pflichtboxenstopp übernahm Alex Müller das Cockpit und fuhr mit dem McLaren MP4-12c auf Position 10. Wegen des vielen Ballastgewichtes war es schwierig mit den anderen Autos mitzuhalten und deshalb ist der zehnte Platz ein toller Erfolg.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | |

    1 Kommentar »

    Ein Kommentar to “ADAC GT Masters 2012: Gutes Ergebnis für Molitor Racing im 1. Rennen in Oschersleben”

    1. Nolte ,Friedrich meint:
      1.April 2012 um 13:32

      Super
      Habe mich sehr gefreut ,daß Ihr einen solchen Erfolg
      eingefahren habt. Trotz des neuen Autos.
      Ich bin sehr erstaunt,daß Alex Müller mit dem Auto
      so gut zurecht kam.
      Super Fahrer… Wird von Vielen unterschätzt
      Viel Glück u Erfolg für die folgenden Rennen.
      Gruß aus Dortmund
      Friedrich Nolte