Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    VLN 2012: Rowe Racing erneut mit Top-10-Platzierung auf der Nürburgring-Nordschleife

    Von |

    Rowe Racing VLN 3.Lauf Nürburgring SLS AMG GT3Beim dritten Saisonlauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring platzierte sich die Mannschaft von Rowe Racing mit ihrem Mercedes Benz SLS AMG GT3 auf Platz neun und sicherte sich damit erneut das beste Ergebnis unter den gestarteten Mercedes-Teams.

    Beim letzten VLN-Test vor dem 24-Stunden-Rennen setzte Rowe Racing weiter auf die erfolgreiche Mischung aus Erfahrung, Speed und Talent. Im Fahrzeug mit der Startnummer sieben starteten der ehemalige DTM-Fahrer Thomas Jäger (München), der Trans-Am-Champion Klaus Graf (Dornhan) und der junge Porsche-Carrera-Cup-Vizemeister Jan Seyffarth (Querfurt). Das Schwesterauto mit der Nummer sechs war mit ROWE-Chef Michael Zehe (Flörsheim-Dalsheim), Marko Hartung (Wallroda), Roland Rehfeld (Blankenfelde) und Mark Bullitt (Miami/USA) besetzt.

    Nach dem morgendlichen Qualifikationstraining gingen die beiden Bubenheimer Flügeltürer von den Startplätzen drei und 14 in das auf vier Stunden angesetzte Rennen. Beim fliegenden Start übernahm Klaus Graf (#7) direkt die Führung vor zwei weiteren Mercedes-Markenkollegen und behauptete sich bis Runde fünf an der Spitze des Feldes. Eine Kollision mit einem überrundeten Fahrzeug im Bereich Hatzenbach führte jedoch in Runde sieben – auf Position zwei liegend – zum vorzeitigen Aus. Besser lief es für die zweite Mannschaft um Startfahrer Roland Rehfeld (#6), die sich im Laufe des Rennens kontinuierlich nach vorn arbeiten und in den Top 10 etablieren konnten. Kurz vor Erreichen der 4-Stunden-Marke wurde das Rennen aufgrund eines Unfalls vorzeitig abgebrochen. Der Rowe Racing Rennwagen wurde in der Endabrechnung mit Position neun gewertet.

    Rowe Racing Teamchef Hans-Peter Naundorf zieht erneut eine positive Bilanz: „Nach den beiden ersten Saisonrennen haben wir zusammen mit unseren Partnern Dunlop und KW ausgiebig getestet und konnten nochmals deutliche Fortschritte erzielen. Für den dritten Lauf hatten wir ein Rennergebnis in den Top 10 angepeilt, was bei einem derart starken und großen Starterfeld gar nicht so einfach war, uns aber recht souverän gelungen ist. Leider ist das zweite Fahrzeug nach dem Unfall ausgeschieden. Das wäre sicher noch spannend geworden. Die Performance von Fahrern und Team sind aber in jedem Fall sehr zufriedenstellend und eine gute Ausgangsbasis für das 24-Stunden-Rennen.“

    Die Starterliste des 54. ADAC ACAS H&R-Cup zählte 214 Fahrzeuge, die sich in 26 Klassen unterteilten. Die beiden Dunlop bereiften Mercedes Benz SLS AMG GT3 vom Team Rowe Racing traten in der mit 27 Fahrzeugen am stärksten besetzten Klasse SP9 an. Der nächste Einsatz für das Rowe Racing Team ist das 40. ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife von 17. bis 20. Mai 2012.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für VLN 2012: Rowe Racing erneut mit Top-10-Platzierung auf der Nürburgring-Nordschleife

    Kommentare geschlossen.