Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h-Rennen Le Mans 2012: 61 Autos beim Vortest

    Von |

    Vom14.06.-17.06.2012 feiert man in Le Mans ein Jubiläum. Die 80. Ausgabe des 24 Stunden Rennens auf dem 13,6 Kilometer langen Circuit de la Sarthe steht auf dem Programm. Am kommenden Wochenende (01.06-03.06.2012) werden die insgesamt 56 teilnehmenden Fahrzeuge im Rahmen des Testtages auf die Besonderheiten des Langstrecken Klassikers eingestellt. Beim Le-Mans-Vortest am Sonntag (03.06.2012) gehen außerdem fünf weitere Autos an den Start.

    Unter anderem wird das neue Team von Sebastien Loeb (SLR) erstmals Kontakt zur Rennstrecke an der Sarthe aufnehmen. Der Rallyestar, der am Sonntag selbst einige Runden am Steuer seines LMP2-Oreca drehen wird, plant eine Rennteilnahme des SLR-LMP2 in der Saison 2013. Lotus bringt einen zweiten LMP2-Wagen zum Testen nach Frankreich. Am Steuer des Lola-Lotus mit der Startnummer 32 sollen sich Dariusch Ahrabian, James Rossiter und Kevin Weeda mit Ex-Formel-1-Pilot Vitantoniuo Liuzzi abwechseln.

    Für den Testtag sind insgesamt 13 LMP1-Fahrzeuge gemeldet. Audi bringt alle vier Autos auf die Strecke. Im R18 ultra mit der Startnummer vier, der unter Nennung von Audi Sport North America fährt, wird Ersatzpilot Marc Gene den Einsatzfahrer Mike Rockenfeller vertreten, der zeitgleich mit der DTM in Österreich unterwegs ist. Hinter dem Einsatz von Timo Bernhard steht indes noch ein Fragezeichen. Der Porsche-Werksfahrer hatte sich bei einem Audi-Test in Sebring verletzt.

    Toyota bringt laut Teilnehmerliste zwei TS030-Hybrid zum Vortest. Wurz/Lapierre/Nakajima und Davidson/Buemi/Sarrazin absolvieren somit den ersten öffentlichen Einsatz des japanischen LMP1-Hybrids. Neben den zwei Autos von Rebellion, den beiden Hondas von Strakka und JRM und dem OAK-LMP1 wird Pescarolo mit zwei Fahrzeugen fahren. Die Franzosen werden erstmals ihren neuen Pescarolo 03 auf Basis des Aston Martin AMR-One zeigen, zusätzlich rollt der Dome-Judd.

    In der LMP2-Klasse ist reichlich los. 23 Autos wurden zum Vortest gemeldet. Unklar ist derzeit noch, welche Piloten in einigen Autos zum Einsatz kommen werden. Zehn Fahrzeuge in der GTE-Pro, zwölf in der GTE-Am, zwei LMPC-Orecas und der neue Nissan-DeltaWing runden das Feld ab.

    Der Vortest dient den Teams in vielerlei Hinsicht. Der wichtigste Aspekt ist die Abstimmung des Fahrzeuges auf die besonderen Eigenheiten der Strecke. Viele Teilnehmer bringen spezielle Le-Mans-Aerodynamikpakete an die Sarthe.

    Aus Sicht des ACO hat der Vortest eine andere Bedeutung. Am kommenden Sonntag werden die Fahrzeuge der Le-Mans-Teilnehmer einer technischen Abnahme unterzogen. Audi, Toyota und Co. müssen ihre Prototypen am Freitag und Samstag bei den Technischen Kommissaren vorstellen und absegnen lassen. Für jede Fahrzeug-Abnahme ist eine halbe Stunde vorgesehen.

    Der Testbetrieb beginnt am Sonntagmorgen um 09:00 Uhr und endet zunächst um 13:00 Uhr für eine einstündige Mittagspause. Der zweite Teil der Testfahrten geht am Nachmittag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Traditionell pilgern schon zum Vortest zahlreiche Zuschauer. Der Eintritt für Erwachsene kostet 15 Euro, Kinder und Jugendliche haben am Sonntag freien Eintritt.

    Die Teilnehmer-/ Nenn- Liste für den Testtag am 03.06.2012 finden Sie hier !

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Le Mans 2012: 61 Autos beim Vortest

    Kommentare geschlossen.