Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

    • 19. Okt. 2018 - 21.10.2018 Formel 1 Austin (USA)
    • 20. Okt. 2018 - 20.10.2018 VLN Rennen 9 Nürburgring (D)
    • 26. Okt. 2018 - 28.10.2018 Formel 1 Autódromo Rodríguez (MX)
    • 09. Nov. 2018 - 11.11.2018 Formel 1 Sao Paulo (BR)
    • 23. Nov. 2018 - 25.11.2018 Formel 1 Yas Marina Circuit (ARE)
  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h-Rennen Le Mans 2012: Der Nissan DeltaWing

    Von |

    Nissan DeltaWing Le Mans 2012 Nissan-Motoren dominieren die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans. Wenn am Samstag, dem 16. Juni 2012, die 80. Auflage des französischen Langstreckenklassikers startet, wird in 14 von 56 Autos ein Triebwerk des japanischen Herstellers den Marathon aufnehmen. In der schon 2011 von Nissan beherrschten Prototypenklasse LMP2 setzen 13 von 20 Startern auf den über 450 PS starken 4,5 Liter-V8-Sauger mit interner Bezeichnung VK45 DE.

    Angeführt wird das Nissan-Aufgebot an der Sarthe jedoch vom revolutionären DeltaWing. Bei der Vorgabe, über die Distanz nur halb so viel Benzin und Reifengummi zu verbrauchen wie die Konkurrenz, soll der aufgeladene 1,6-Liter mit 300 PS und Direkteinspritzung maßgeblich helfen. Der dank seiner Pfeilform schon optisch hervorstechende Wagen mit Startnummer „0“ startet aus der „Garage 56“ – einer vom Le Mans-Veranstalter ACO exklusiv für Experimentalfahrzeuge reservierten Wildcard.

    Der von Marino Franchitti, Michael Krumm und Satoshi Motoyama gesteuerte DeltaWing geht unter der Bewerbung des amerikanischen Highcroft-Teams ins Rennen. Das Team erforscht nach der Faustformel „halbes Gewicht, halbe Leistung, halber aerodynamischer Widerstand“ absolut neues Terrain. Unter seiner Spitznase verbergen sich zwei Reifen mit nur jeweils vier Zoll breiter Gummiauflage – jeder davon würde dreimal in das Rad eines LMP1-Prototypen a la Audi passen! Die hinteren Pneus sind dagegen mit 12,5 Zoll gut dreimal so breit.

    Der 1,6-Liter-DIG-T-Motor (für Direct Injection Gasoline Turbo) des DeltaWing basiert auf dem im Nissan Juke angebotenen Triebwerk. In der Rennausführung leistet es 300 PS bei 7.400 U/min. Was sich zunächst für einen Rennwagen bescheiden anhört, relativiert sich beim Blick auf das Gewicht: Mit Fahrer und voller Benzinladung bringt das schwarz lackierte Fahrzeug gerade einmal 575 Kilogramm auf die Waage – neben seiner vorzüglichen Aerodynamik der wohl größte Trumpf.

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Le Mans 2012: Der Nissan DeltaWing

    Kommentare geschlossen.