Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

    Keine Veranstaltung gefunden
  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    ALMS: Jörg Bergmeister krönt 100. Rennen mit erstem Saisonsieg

    Von |

    Porsche 911 GT3 RSR, Flying Lizard Motorsports: Jörg Bergmeister, Patrick LongPerfektes Jubiläum für Jörg Bergmeister: In seinem 100. Rennen in der American Le Mans Series (ALMS) holte der Porsche-Werksfahrer aus Langenfeld in Lime Rock den ersten Saisonsieg für Porsche. Zusammen mit seinem Werksfahrerkollegen Patrick Long (USA) gewann er im Porsche 911 GT3 RSR von Flying Lizard Motorsports die hart umkämpfte GT-Klasse beim vierten Saisonlauf der Rennserie mit den schnellsten Sportwagen der Welt. Es war sein 35. Sieg in der American Le Mans Series und sein sechster in Lime Rock.

    Das Rennen auf dem nur 2,478 Kilometer langen Kurs in der ländlichen Idylle des US-Bundesstaats Connecticut, zweieinhalb Autostunden entfernt von New York City, war nichts für schwache Nerven. Die Fans auf den Grashügeln rund um die Strecke erlebten ein abwechslungsreiches Rennen mit harten Positionskämpfen, vor allem in der GT-Klasse, dem Herzstück der American Le Mans Series. Patrick Long setzte sich nach der Hälfte der Distanz an die Spitze des starken Feldes und übergab den silber-roten Elfer mit der Startnummer 45 nach 100 Runden als Führender an Jörg Bergmeister. Der ging nach dem Boxenstopp als Dritter zurück auf die enge Strecke, holte sich aber innerhalb weniger Runden die Führung zurück, die er dann bis zum Schluss gegen alle Angriffe seiner Verfolger verteidigte. Zeitweise lagen die ersten vier GT-Fahrzeuge innerhalb nur einer Sekunde.

    In der Anfangsphase des Rennens führte zeitweise auch der Porsche 911 GT3 RSR des Teams Falken Tire mit Bryan Sellers (USA) am Lenkrad das sehr starke GT-Feld an. Doch ein Reifenschaden in der 35. Runde warf ihn weit zurück. Am Ende belegten er und Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler (Nürtingen) den siebten Platz. Direkt dahinter folgten der Elfer von Paul Miller Racing mit Sascha Maassen (Aachen) und Bryce Miller (USA) sowie der zweite Flying-Lizard-Porsche mit Porsche-Werksfahrer Marco Holzer (Lochau) und Teameigner Seth Neiman (USA). Im Qualifying war Marco Holzer die zweitschnellste Zeit gefahren, doch die Stewards verbannten den Porsche wegen zu geringer Bodenfreiheit für das Rennen ans Ende des Feldes.

    Der fünfte Lauf der American Le Mans Series wird am 21. Juli in Mosport/Kanada ausgetragen.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für ALMS: Jörg Bergmeister krönt 100. Rennen mit erstem Saisonsieg

    Kommentare geschlossen.