Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24 Stunden Daytona: Verstärkung aus Europa – Werksfahrer verstärken die Kunden-Teams

    Von |

    Daytona 2012 Podium GTMit einem starken Aufgebot startet Porsche am 26. Januar 2013 zur 51. Auflage der 24 Stunden von Daytona. In der besonders hart umkämpften GT-Klasse sind acht Porsche-Werksfahrer und zwei Porsche-Junioren mit dem Porsche 911 GT3 Cup am Start.

    Die Porsche Fahrer:
    Richard Lietz (Magnus Racing), Jörg Bergmeister (Langenfeld/TRG), Romain Dumas (Frankreich/TRG), Marc Lieb (Ludwigsburg/Brumos Racing), Marco Holzer (Lochau/Alex Job Racing), Patrick Pilet (Frankreich/MOMO/NGT Motorsport), sowie der Brite Nick Tandy (Konrad Motorsport/Orbit), der sein erstes Rennen als Porsche-Werksfahrer bestreitet. Die beiden Porsche-Junioren Michael Christensen (Dänemark/Konrad Motorsport/Orbit) und Klaus Bachler (Österreich/Snow Racing/Wright Motorsports) gehen zum ersten Mal in ihrer Karriere bei einem 24-Stunden-Rennen an den Start.

    Auch BMW Motorsport schickt Verstärkung aus Europa zum 24h-Rennen in die Staaten. Andy Priaulx (GB) und Maxime Martin (BE) werden am Steuer der beiden BMW M3 des Teams Turner Motorsport sitzen und ebenfalls in der GT-Klasse des Langstreckenklassikers um ein gutes Ergebnis kämpfen.

    Zur Unterstützung der Audi R8 GrandAm Teams schickt auch Audi europäische Rennfahrer über den „Großen Teich“. Die meisten von ihnen haben viel Erfahrung mit dem Audi R8 GT3. Frank Biela, Christopher Haase, Markus Winkelhock, Filipe Albuquerque, Edoardo Mortara, Marc Basseng, Frank Stippler und Rene Rast werden beim Rennen in Dayton an den Start gehen.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    |

    Kommentare deaktiviert für 24 Stunden Daytona: Verstärkung aus Europa – Werksfahrer verstärken die Kunden-Teams

    Kommentare geschlossen.