Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Lamborghini stellt neuen von Reiter entwickelten Gallardo GT3 vor

    Von |

    Lamborghini Gallardo GT3 FL2Lamborghini weitet sein Motorsportengagement aus – Gemeinsam mit Reiter Engineering soll in diversen GT3-Serien in der Saison 2013 gestartet werden. Die langfristige Vereinbarung beginnt mit dem Einsatz eines neuen Rennfahrzeugs für 2013 und 2014: dem von Reiter entwickelten Lamborghini Gallardo GT3 FL2.

    Basierend auf dem Gallardo liegt der Schwerpunkt der Entwicklung der neuen GT3-Modelle bei der Langstreckentauglichkeit und umfasst die „24-Stunden“-Bremsanlage, eine verbesserte Motorkühlung sowie einen geringeren Kraftstoffverbrauch. Das Fahrzeug weist eine effiziente Aerodynamik auf, einen neuen Frontspoiler mit aerodynamischerem Profil, einen hinteren Diffusor aus Carbon sowie ein verbessertes Leistungsgewicht. Insgesamt konnte das Gewicht im Vergleich zum bisherigen Gallardo GT3 FL2 um 25 Kilogramm reduziert werden.

    Obwohl die Firma Reiter bereits seit dem Jahr 2000 erfolgreich eigene Lamborghini GT entwickelt und sich seit 2007 insgesamt 199 Siege sowie 350 Podiumsplätze bei den GT-Meisterschaften sichern konnte, ist dies das erste Mal, dass ein GT-Modell in direkter Zusammenarbeit mit Lamborghini entwickelt wird.

    Die Betriebskosten liegen mit 9 bis 12 Euro/km auf einem niedrigeren Niveau als beim Vorgänger. Für den neuen Sportwagen ruft Reiter Engineering einen Preis von 320.000 Euro zzgl. MwSt. auf und ist damit um 25.000 Euro teurer als beim Vorgänger.

    Die ersten Exemplare des Lamborghini Gallardo GT3 FL2 werden an Teams in Europa und Asien ab Mitte März 2013 ausgeliefert. Die Teams beteiligen sich an Rennen wie der Blancpain Endurance Series, der Asia-Le-Mans-Series und der GT3-Meisterschaft in Italien.

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für Lamborghini stellt neuen von Reiter entwickelten Gallardo GT3 vor

    Kommentare geschlossen.