Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    WTCC: Seat und Fredy Barth beenden Partnerschaft

    Von |

    Seat und der Zürcher Rennfahrer Fredy Barth beenden ihre erfolgreiche Partnerschaft per Ende dieses Monats. Aus diesem Grund verzichtet Seat Swiss Racing auch auf einen Start an der diesjährigen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Der langjährige Seat Fahrer und Seat trennen sich in bestem Einvernehmen und gegenseitigem Wohlwollen.

    Fredy Barth feierte mit der spanischen Marke seit 2004 als einer der erfolgreichsten Teilnehmer in den Markenpokalen Seat Leon Supercopa und Seat Leon EuroCup Erfolge. Mit Unterstützung des Schweizer Seat-Importeurs, der  Amag Automobil- und Motoren AG, und dem eigens dafür ins Leben gerufenen Team Seat Swiss Racing gelang ihm 2010 der Einstieg in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft WTCC.

    „Es war eine wirklich außergewöhnlich positive Zusammenarbeit.“ so Fredy Barth. Eine Trennung bringt aber auch immer neue Chancen. So wird der Schweizer Rennfahrer  bereits am 6. März anlässlich einer Pressekonferenz auf dem Auto-Salon von Genf seine neue rennsportliche Zukunft präsentieren können.

    Themen:

    |

    Kommentare deaktiviert für WTCC: Seat und Fredy Barth beenden Partnerschaft

    Kommentare geschlossen.