Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    MRS startet mit einem McLaren MP4-12 GT3 in der Blancpain Enduranca Series

    Von |

    24h Dubai 201 MRS Team Molitor McLarenDas MRS-Team erweitert in der Saison 2013 das Programm auf die Blancpain Endurance Series, bei der die Truppe aus Lonsee mit zumindest einem McLaren MP4-12C GT3 an den Start geht. Diese Rennserie speziell für GT3-Fahrzeuge gibt es seit 2012 und beinhaltet 5 Renn-Events. In Monza, Silverstone und Paul Ricard treten die Teams jeweils zu einem 3-Stunden-Rennen an. Die Teilnahme an den 24 Stunden in Spa wird ein Höhepunkt im Rennkalender sein. Zum Abschluss gibt es dann das 1000 km Rennen auf dem Nürburgring. Drei Fahrer werden sich im McLaren die Lenkradarbeit teilen. Die Serie überzeugt durch eine hohe Markenvielfalt, ein sehr starkes Fahrerfeld, sehr attraktive Rennschauplätze und eine hervorragende Medienpräsenz. Unter anderem werden die Rennen auf RTL zu sehen sein.

    Am Dienstag und Mittwoch, 12. und 13. März, finden die offiziellen Testtage der Blancpain Endurance Series in Paul Ricard, Frankreich, statt. Schon letztes Jahr konnte das MRS-Team viele Erfahrung mit dem McLaren sammeln, zuletzt bei dem 12 Stunden Rennen in Abu Dhabi und bei dem 24 Stunden Rennen in Dubai. Die Truppe aus Lonsee reist nach Paul Ricard mit einigen Neuerungen am McLaren MP4-12C. Neben offensichtlichen Änderungen an der Aerodynamik, wie beispielsweise ein größerer Heckflügel und ein größerer Frontsplitter, was für deutlich mehr Abtrieb sorgen soll, verfügt der sportliche Brite in der 2013er Konfiguration auch über sehr viele technische Änderungen unter dem Karbon-Kleid, was das Fahrzeug deutliche schneller und zuverlässiger machen soll.

    Bei den offiziellen Testtagen werden zum einen der Österreicher Philipp Eng und zum anderen der Brasilianer Carlos Kray an den Start gehen. Während Eng quasi als Referenz- und Entwicklungsfahrer ins Lenkrad greift, sind für den Brasilianer Carlos Kray die Testtage in Paul Ricard Teil der Saisonvorbereitung. Wer neben Carlos Kray für das MRS-Team an den Start gehen wird, steht heute noch nicht fest, das Team ist derzeit in finalen Verhandlungen mit potentiellen Fahrern.

    Karsten Molitor: „Wir freuen uns alle sehr, dass es nun hier in Europa wieder losgeht. Auch wenn die letzten Wochen sehr anstrengend waren, musste doch zumindest einer der zwei McLaren komplett umgebaut werden. Mit Spannung sehen wir den Tests hier in Paul Ricard entgegen und möchten natürlich wissen, wie sich die Änderungen am Fahrzeug auswirken. Natürlich freuen wir uns auch auf Carlos Kray, ein neues Mitglied der MRS-Familie.“

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für MRS startet mit einem McLaren MP4-12 GT3 in der Blancpain Enduranca Series

    Kommentare geschlossen.