Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM: Pressekonferenz und erster Testtag in Hockenheim für die Saison 2013

    Von |

    Jens Marquardt Toto Wolff Wolfgang UllrichAm Dienstag 09.04.2013 waren wir bei der Pressekonferenz der DTM für die Saison 2013 am Hockenheimring. Zeitgleich begann der 4 tätige offizielle ITR Test auf der badischen Rennstrecke. Bei der Pressekonferenz waren alle drei Motorsport-Verantwortlichen der Marken Audi, BMW und Mercedes anwesend. Dazu einige ausgewählte Fahrer sowie Vertreter von Hankook, DMSB und ITR Chef Hans Werner Aufrecht.

    Laut Aussage von Aufrecht hat man sich seitens der Verantwortlichen auf ein neues Reglement für 2013 bezüglich der Verwendung eines DRS und Options-Reifen geeinigt.

    Der Klappflügel (DRS)
    Genau wie in der Formel 1 wird auch in der DTM ein Klappflügelsystem (DRS) an den Rennfahrzeugen verwendet. Aber im Gegensatz zur Formel 1 hat die DTM dafür andere Regeln. Ist der Abstand von 2 Fahrzeugen bei überfahren der Start- und Ziellinie kleiner als 2 Sekunden darf der Klappflügel in der anschließenden Runde einmal verwendet werden. Es gibt also keine DRS Zone. Sollte ein Fahrer vergessen den Flügel wieder steil zu stellen, gewährleistet ein automatisches System, durch Kontrolle von Bremsdruck und Quer- und Längsbeschleunigung, dass der Flügel vor der nächsten Kurve wieder geschlossen ist.

    Options-Reifen
    Auch bei den Options-Reifen hat sich die DTM als Vorbild die Formel 1 genommen. Zukünftig müssen bei jedem Rennen der DTM mindestens einmal die Options-Reifen (Option-Tyre) auf jedem Auto gefahren werden. Aber auch hier gibt es Abweichungen zwischen DTM und Formel 1. Der Options-Reifen darf ausschließlich am Renntag gefahren werden, also ist ein testen mit dem Reifen auf der jeweiligen Strecke nicht möglich. Die Anzahl von 2 Boxenstops bleibt unverändert. Allerdings darf in den ersten drei Runden und in den letzten drei Runden kein Boxenstop gemacht werden. Der Option Tire ist für die Zuschauer an einer gelben Markierung an der Reifenflanke zu erkennen.

    Laut Manfred Sandbichler, Motorsport-Manager Hankook Tire Europa, bringen die Options-Reifen einen Zeitgewinn bis zu 1 Sekunde pro Runde, bauen aber später deutlich schneller ab als der Basis-Reifen.

    Beide Maßnahmen sollen die Spannung in der DTM Saison 2013 erhöhen.

    Bilder von der Pressekonferenz und vom DTM Test in Hockenheim finden Sie hier !

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für DTM: Pressekonferenz und erster Testtag in Hockenheim für die Saison 2013

    Kommentare geschlossen.