Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    FIA GT Series: Qualifying Race in Zolder – WRT Audi R8 siegt vor Reiter Lamborghini

    Von |

     #11 S.Ortelli/L.Vanthoor - Audi R8 LMS Bei der zweiten Veranstaltung der neuen FIA GT Serie in Zolder (Belgien) fuhren Peter Kox und Stefan Rosina im Reiter Lamborghini auf die Pole Position für das Qualifying Rennen am Samstag (20.04.2013). Sebastien Loeb und Alvaro Parente sollten mit ihrem McLaren MP4-12C von Platz zwei aus in das 60 Minuten lange Rennen gehen. Doch die Offiziellen bestraften Loeb Racing wegen falschem Ladedruck des Turboladers. Somit standen Andreas Simonsen/Sergei Afanasiew (Gravity-Mercedes SLS) auf dem zweiten Startplatz. Stephane Ortelli/Laurens Vanthoor (WRT-Audi R8) starteten von Rang drei, gefolgt vom zweiten Loeb-McLaren (Andreas Zuber/Mike Parisy) und dem Phoenix-Audi von Enzo Ide/Anthony Kumpen.

    Startfahrer Rosina konnte beim Start die Pole Position behaupten und hielt zunächst die hinter ihm fahrenden Audi R8 von Laurens Vanthoor und Rene Rast (beide vom Team WRT) in Schach. Das Trio setzte sich schnell vom Rest des Feldes ab. In der 12. Runde allerdings verlor der Reiter Lamborghini die Führung an den WRT Audi R8 von Laurens Vanthoor. Auch Rene Rast überholte Stefan Rosina in der 14. Runde in Turn drei. Nach 16 Runden öffnete sich das Boxenstop-Fenster für den Pflichtstopp. Nach den Boxenstops bekam der McLaren von Sebastien Loeb eine Durchfahrtsstrafe weil er eine Kollision mit dem BMW Z4 vom Team Brazil (Start-Nr. 9) verschuldet hat.

    Der WRT Audi R8 von Stephane Ortelli und Laurens Vanthoor führte das Feld nach den Boxenstops an. Zweiter war der Reiter Lamborghini mit Peter Kox am Steuer nach dem Kox Mayr-Melnhof im Audi R8 kurz nach dem Boxenstop überholte. So kamen die GT3 Boliden auch nach 60 Minuten bzw. 39 Runden ins Ziel. Vierter wurde der McLaren von Sebastien Loeb Racing mit Zuber / Parisy.

    Die schnellste Runde des Rennen fuhr der ehemalige Formel 1 Fahrer Karun Chandok im SMS Seyffarth Motorsport Mercedes SLS AMG GT3 in der 19. Runde mit einer Zeit von 1:31.347 das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 157,8 km/h.

    Bilder vom Qualifying Rennen der FIA GT in Zolder finden Sie unter: www.bilder.auto-24.net

    Gesamtklassement Qualifying Rennen Zolder:

    1. #11 S.Ortelli/L.Vanthoor – Audi R8 LMS
    2. #24 P.Kox/S.Rosina – Lamborghini LP560-4
    3. #12 N.Mayr-Melnhof/R.Rast – Audi R8 LMS
    4. #10 A.Zuber/M.Parisy – McLaren MP4-12C
    5. #13 E.Sandstrom/F.Stippler – Audi R8 LMS
    6.  #2 A.Simonsen/S.Afanasiev – Mercedes SLS AMG GT3
    7.  #1 A.Day/M.Buhk – Mercedes SLS AMG GT3
    8.  #5 E.Ide/A.Kumpen – Audi R8 LMS
    9. #51 F.Salaquarda/F.Onidi – Ferrari 458 Italia GT3
    10. #28 J.Seyffarth/K.Chandhok – Mercedes SLS AMG GT3
    11.  #0 A.Khodair/C.Bueno – BMW Z4
    12. #25 H.Proczyk/D.Baumann – Lamborghini LP560-4
    13. #14 C.Vieira/C.Campanico – Audi R8 LMS
    14.  #7  C.Ricci/M.Stumpf – Ford GT
    15. #32 M.Shulzhitskiy/W.Reip – Nissan GT-R Nismo GT3
    16.  #3 J.Stovicek/P.Charouz – Mercedes SLS AMG GT3
    17. #9  S.Loeb/A.Parente – McLaren MP4-12C
    18. #35 L.Ordonez/A.Buncombe – GT-R Nismo GT3
    19. #21 R.Zonta/S.Jimenez – BMW Z4

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für FIA GT Series: Qualifying Race in Zolder – WRT Audi R8 siegt vor Reiter Lamborghini

    Kommentare geschlossen.