Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h-Rennen Nürburgring: Besaplast Racing reist gut gerüstet an die Nordschleife

    Von |

    Besaplast Mini 24h-Rennen NuerburgringNeben den beiden 24h Rennen von Dubai und Barcelona zählt auch der Langstreckenklassiker in der Eifel regelmäßig zu den Saisonhöhepunkten von Besaplast Racing. So wird sich die Mannschaft aus Borken vom 17.-20. Mai 2013 bei der Hatz zweimal rund um die Uhr den Fans sowohl mit einem Audi TT-RS als auch einem BMW Mini Cooper präsentieren und mit beiden Fahrzeugen versuchen, um die Klassensiege mitzukämpfen.

    „Nachdem wir bei unserer 24h Premiere mit dem Audi TT-RS im vergangenen Jahr trotz einiger Probleme den zweiten Platz in der Klasse einfahren konnten, ist das große Ziel natürlich nun der Sieg in der SP4T“, erklärt Teamchef Franjo Kovac, der seinen Optimismus aus einer umfangreichen Entwicklungsarbeit zieht, die der Audi TT-RS seither durchlaufen hat. So standen neben den Einsätzen bei den beiden 24h Rennen von Dubai und Barcelona auch einige Rennen zur VLN Langstreckenmeisterschaft und Spezial-Tourenwagen-Trophy auf dem Programm, in denen das Team wertvolle Erkenntnisse im Hinblick auf die Fahrzeugabstimmung gewinnen konnte. Doch auch das Fahreraufgebot für das Pfingstwochenende kann sich durchaus sehen lassen. So wechseln sich auf dem Sportwagen aus Ingolstadt der ehemalige DTM Champion Kurt Thiim (Luxemburg), Ex-GT Masters Profi Fredrik Lestrup (Schweden) sowie die beiden Nordschleifenspezialisten Martin Tschornia (Bestwig) und Franjo Kovac (Bochold) ab.

    „Die Besetzung auf dem Audi TT-RS ist im Vergleich zum Vorjahr unverändert geblieben. Das war auch unser Wunsch, schließlich verfügen alle vier Piloten über eine große Erfahrung im Motorsport und kennen bereits unser Einsatzfahrzeug im Detail. Um die technische Betreuung vor Ort wird sich das erfahrene Rennteam RCE rund um Clemens Pietzkowski kümmern, weshalb die Vorzeichen wirklich sehr gut sind“, erklärt Teambesitzer Kovac weiter.

    Doch auch in der SP2T möchte die Kölner Mannschaft mit einem BMW Mini Cooper S erfolgreich sein. Neben Franjo Kovac und Fredrik Lestrup, die auf beiden Fahrzeugen ins Geschehen eingreifen werden, komplettieren mit Ralf Eisenreich und Jürgen Schmarl zwei erfahrene Piloten aus dem Mini Cup das Aufgebot. Nach dem Klassensieg bei den 24h von Dubai 2012 möchte das Fahrerquartett mit dem Publikumsliebling nun endlich auch einen Erfolg auf der Nürburgring Nordschleife erzielen.

    „Wir mussten den Mini Cooper nach einem Unfall beim diesjährigen 24h Rennen in Dubai komplett neu aufbauen. Nun hoffen wir mit dem Fahrzeug, welches von David Dombek betreut wird, an das glänzende Dubai-Ergebnis aus 2012 anknüpfen zu können. Abschließend wünschen auf jeden Fall all unseren Gästen in Box 18 und Fans entlang der Strecke, einen wunderschönen Aufenthalt beim 24h Rennen am Nürburgring“, so Kovac. (Text: Daniel Cornesse)

    Themen:

    | | | |

    Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Nürburgring: Besaplast Racing reist gut gerüstet an die Nordschleife

    Kommentare geschlossen.