Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

    • 24. Jul. 2014 - 27. Jul. 2014 24h-Rennen 4970 Stavelot
    • 25. Jul. 2014 - 27. Jul. 2014 F1 GP Ungarn Mogyoród
    • 02. Aug. 2014 - 02. Aug. 2014 VLN 6. Rennen Nürburg
    • 02. Aug. 2014 - 03. Aug. 2014 DTM Spielberg
    • 08. Aug. 2014 - 10. Aug. 2014 ADAC GT Masters Okres Dunajská Streda, Trnavský kraj
  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Highlights der Adenau –Classic 2013 – Streckenführung steht fest

    Von |

    Sieger Adenau Classic 2012 TouristischDie 23. Int. ADAC Adenau Classic um den Wochenspiegel Cup führt Sie in drei Tagesetappen unter dem Motto „ Bei uns sind die Oldtimer die Stars“ durch die Eifel entlang des Rheins der Mosel und der Ahr. Mit dem Rallye-Zentrum in der Graf Ulrich Halle unterhalb der Nürburg errichten wir das Fahrerlager am Rande der weltweit bekanntesten Rennstrecke, der Nürburgring Nordschleife.

    So wie die Nordschleife selbst, bietet die gesamte Eifelregion mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft Fahrspaß pur! Bei der Adenau Classic auf den kurvenreichen Strecken der Eifel steht das präzise und zeitgenaue Fahren im Vordergrund. Sie haben aber auch die Möglichkeit touristisch die Fahrt zu geniessen. Einfache Sollzeitprüfungen und Geschicklichkeitsaufgaben mit dem Fahrzeug stehen dann auf dem Programm. Freuen Sie sich  auf anspruchsvolle Strecken in reizvollen Landschaften.

    Vor 50 Jahren erfand Porsche den 911. Er ist heute der erfolgreichste Sportwagen aller Zeiten. Auf dem Nürburgring hat Porsche viele Erfolge gefeiert. Im Rahmen der Adenau Classic 2013 wollen wir diesen Geburtstag gebührend feiern. Im eigens eingerichteten 911 Fahrerlager im Innenbereich des Eifeldorfs werden 911 aus allen Baujahren bis zum aktuellen 2013 Modell zu sehen sein. Ausgewählt vom Porsche Zentrum Koblenz und dem MSC Adenau gehen dann 20 Porsche 911 der Baujahre 1989 – 2013 in einer Sonderklasse an den Start der Adenau Classic.

    Nach dem Start der ersten Etappe im Eifeldorf Grüne Hölle geht die Route über die Eifelhöhen und entlang der Ahr. Sonderprüfungen auf der alten Südschleife und auf der ehemaligen Bergrennstrecke in Insul sowie die Abschlußprüfung des ersten Rallyetages im Fahrsicherheitszentrum Nürburgring bilden die sportlichen Highlights der ersten Etappe. Nach 120 km ist das Ziel wieder im Eifeldorf Grüne Hölle. Zum Abschluß sind alle Teilnehmer zum Grillabend im Eifeldorf eingeladen.

    Die 260 km lange zweite Etappe startet am Samstag um 09:00 Uhr in der Eifelstadt Adenau. Auf dem historischen Marktplatz werden die Fahrzeuge und Teams den Besuchern vorgestellt. Die Route führt über Kaisersesch zur Mosel. Hinter Hatzenport geht es über den Hunsrück an den Rhein. Bevor wir in Koblenz im Biergarten am Rheinufer die Mittagsrast ansteuern, werden in Boppard die Teams den Besuchern vorgestellt.

    Nach der Mittagspause direkt am Rhein starten wir mit einer Sonderprüfung den zweiten Teil der Etappe. Ein weiterer Höhepunkt ist der Oldtimer Corso in Andernach. Durch das Brohltal geht die Fahrt weiter zur Kaffeepause nach Kempenich. Über Bad Neuenahr mit Besuch des Casinos und einer weiteren Teamvorstellung bei den Besuchern des Burgunderfestes geht die Route entlang der Ahr zurück zum Nürburgring. Zieleinlauf des ersten Fahrzeugs ist dann gegen 17:30 Uhr in Nürburg an der Graf Ulrich Halle. Nach 260 km und 8 Sonderprüfungen bildet die „Nacht der Motoren“ in der Graf Ulrich Halle einen würdigen Abschluß des zweiten Rallyetages.

    Am Sonntag ist Nordschleifentag. Um 08:00 Uhr starten die 120 Min. Nordschleife Pur. Nordschleife nur für Oldtimer. Danach geht es auf die dritte Etappe in Richtung Nohn. Nachdem in Wiesbaum die letzte Sonderprüfung gefahren wurde steht die Mittagspause in Kerpen an. Der letzte Fahrabschnitt führt die Teilnehmer zurück nach Nürburg. Der Zieleinlauf und die Siegerehrung in der Graf Ulrich Halle bilden den Abschluß der Veranstaltung.

    275 € Nenngeld für drei Tage Rallye Erlebnis in der Eifel. Darin enthalten ist die Verpflegung für drei Tage, die Fahrtunterlagen sowie die 120 Minuten Nürburgring Nordschleife „pur“ am Sonntagmorgen. Zur Teilnahme zugelassen sind 100 Oldtimer und klassische Fahrzeuge bis Baujahr 1988.

    Nennungsschluß ist der 14. Juni  2013 unter www.mscadenau.de

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert

    Kommentare geschlossen.