Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    FIA GT Serie: Erster Saisonsieg für Mercedes in Zandvoort

    Von |

    FIA GT Serie in ZandvoortSchon gestern (Samstag 06.07.2013) im Qualifying Rennen war der HTP Mercedes SLS GT3 von Maximilian Buhk und Alon Day in der Schlussphase das schnellste Auto. Buhk und sein israelischer Kollege fuhren dann im Championship Rennen am Sonntag (07.07.2013) im niederlänndischen Zandvoort souverän zum Sieg. Es war zugleich der erste Mercedes-Sieg in der FIA GT-Serie 2013. Neben Buhk/Day standen mit Laurens Vanthoor/Stephane Ortelli und Frank Stippler/Edward Sandström zwei Audis des belgischen WRT-Teams auf dem Podium.

    FIA GT Serie Unfall Zandvoort FotografNach sechs Runden musste das Rennen nach einem schweren Unfall von Cesar Campanico (Audi R8 LMS) mit der roten Flagge abgebrochen werden. Der Portugiese war am Ende der Start- und Zielgeraden nach einem technischen Problem beim Anbremsen der Tarzanbucht nach rechts abgebogen und stumpf in die Leitplanke eingeschlagen. Campanico stieg aus eigener Kraft aus, wirkte aber benommen. Hinter der Leitplanke in die der Audi eingeschlug ist stand ein Fotograf, dessen Schicksal ist zurzeit noch unklar. Die Reparatur der Leitplanke nahm rund 30 Minuten in Anspruch. Danach wurde das Rennen neu gestartet.

    Hinter den beiden WRT-Audi zeigten Jan Seyffahrt und Karun Chandhok (Mercedes) nach einem bisher durchwachsenen Wochenende eine starke Leistung, für die sie mit Platz vier belohnt wurden. Auf Platz fünf folgte die österreichische Grasser-Mannschaft mit Hari Proczyk/Dominik Baumann (Lamborghini) vor Ricardo Zonta/Sergio Jiminez im schnellsten BMW. Ob die Brasilianer diesen Platz aber behalten können ist noch unklar, da die Rennleitung eine Kollision von Zonta mit dem Ferrari von Filip Salaquarda untersucht.

    Bilder von der Veranstaltung der FIA GT Serie in Zandvoort finden Sie hier !

    Ergebnis des Championship Rennen in Zandvoort:

    1. M.Buhk/A.Day – Mercedes SLS AMG GT3
    2. S.Ortelli/L.Vanthoor – Audi R8 LMS
    3. E.Sandström/F.Stippler – Audi R8 LMS
    4. K.Chandhok/J.Seyffarth – Mercedes SLS AMG GT3
    5. H.Proczyk/D.Baumann – Lamborghini LP560-4
    6. R.Zonta/S.Jimenez – BMW E89 Z4 GT3
    7. C.Bueno/A.Khodair – BMW E89 Z4 GT3
    8. L.Ordonez/A.Buncombe – Nissan GT-R Nismo GT3
    9. A.Ebrahim/M.Heemskerk – BMW E89 Z4
    10.P.Cunha/M.Stumpf – Lamborghini LP560-4
    11.M.Shulzhitskiy/W.Reip – Nissan GT-R Nismo GT3
    12.S.Afanasiev/A.Simonsen – Mercedes SLS AMG GT3
    13.P.Charouz/J.Stovicek – Mercedes SLS AMG GT3
    14.S.Loeb/A.Parente – McLaren MP4-12C
    15.A.Zuber/M.Parisy – McLaren MP4-12C

    Themen:

    | | | |

    Kommentare deaktiviert für FIA GT Serie: Erster Saisonsieg für Mercedes in Zandvoort

    Kommentare geschlossen.