Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    23. Int. Adenau Classic um den Wochenspiegel – Cup

    Von |

    Sieger Adenau Classic 2012 TouristischDie Int. ADAC Adenau Classic ist seit Jahren ein Pflichttermin im Kalender aller Oldtimerfreunde und ein absolutes Highlight in Deutschland. Die Veranstaltung besteht aus einer Oldtimer-Rallye für historische Rallye- und Alltagsfahrzeuge sowie der Nordschleife pur, 120 Minuten freies Fahren auf der Nürburgring Nordschleife für historische Fahrzeuge. 230 historische Fahrzeuge sind in diesem Jahr zum Start zugelassen.

    Die beiden Veranstaltungen werden seit nunmehr 23 Jahren ausgetragen. Der Nürburgring und das Eifelstädtchen Adenau sind das Zentrum der Rallye. Die Adenau Classic hat sich zu einer der größten Oldtimer Rallyes in Deutschland entwickelt. Zum vierten Mal startet die Rallye als drei Tage Veranstaltung mit fast 500 km Strecke und 15 Wertungsprüfungen ( Sportliche Zuverlässigkeitsfahrt ) und 13 Prüfungen ( Touristische Ausfahrt ) am Freitag 14:30 Uhr im Eifeldorf Grüne Hölle Nürburgring.

    Die 23. Int. ADAC Adenau Classic um den Wochenspiegel Cup geht am 26. Juli mit rund 130 Teilnehmerfahrzeugen in Eifeldorf Grüne Hölle Nürburgring an den Start. Das Organisationsteam der Adenau Classic hat aus rund 200 eingegangenen Bewerbungen seine Wahl getroffen. Dabei war die größtmögliche Marken- und Modellvielfalt das oberste Kriterium für die Auswahl.

    Sonderklasse Porsche 911 aus Anlass des 50. Geburtstags am Start
    In diesem Jahr geht eine Sonderklasse Porsche 911 aus Anlass des 50. Geburtstags an den Start. Die 911 fahren um die Pokale vom Porsche Zentrum Koblenz. Insgesamt sind 33 verschiedene Hersteller am Wochenende zu bestaunen. „Wir hatten die Qual der Wahl, manche Absage ist uns wirklich schwer gefallen“, erklärt Alfred Novotny, Organisationsleiter der Adenau Classic. Bei der Nordschleife pur starten weitere 100 Fahrzeuge am Sonntagmorgen.

    Viele Highlights im Starterfeld
    Das älteste Fahrzeug ein Wolseley Hornet Special von 1934. Ein ISO Rivolta Grifo Serie 2 geht mit 5689 ccm als hubraumstärkstes Fahrzeug an den Start. Mit 400 PS führt ein Ford GT 40 aus dem Jahre 1965 die Kategorie der PS-stärksten Autos an. Und in der Zylinderzahl führt mit 12 Zyl. ein Jaguar XJ Coupe von 1975. Ein Lomax (Citroen 2 CV) mit dem geringsten Hubraum 650 ccm und einer Leistung von 34 PS stellt sich ebenfalls der Herausforderung. Weiter am Start ein Delorean Baujahr 1981 bekann aus dem Film „Zurück in die Zukunft“.

    Klaus und Gabriele Endemann bringen einen Mercedes Benz an den Start mit dem Sie 2012 die Rallye Hamburg – Shanghai d.h. 15.000 km in 53 Tagen durch Polen, Russland, Ukraine, Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan, China; über die legendäre Seidenstraße, durch Steppen, Wüste Gobi, über das Pamirgebirge gefahren sind.

    Aber all dies wird nicht in die Wertung eingehen. Gewinnen wird das Team, welches die Aufgaben am genauesten löst. Bei der sportlichen Variante geht es um das zeitgenaue Fahren. Am Ende werden Bruchteile einer Sekunde über die Plätze entscheiden. In der Touristen Ausfahrt gilt es mit dem Fahrzeug Zentimetergenau zu fahren.

    Zuschauerpunkte bei der Adenau Classic
    Neben den Teilnehmer liegen uns auch die Zuschauer am Herzen. Wie haben am Wochenende neben den Starts am Freitag im Eifeldorf und am Samstag in Adenau Teamvorstellungen in Boppard, Koblenz, Andernach und Bad Neuenahr vorgesehen. Nutzen Sie diese Punkte um die Fahrzeuge ganz aus der Nähe zu betrachten. Einen ganz besonderen Reitz ist es der Technischen Abnahme am Freitag ab 10:30 Uhr in Eifeldorf Nürburgring beizuwohnen. Im Eifeldorf bei der Startausstellung können sie dann alle Fahrzeuge bewundern.

    Freitag, 26. Juli 2013:
    ab 10:30 Uhr Technische Abnahme / Startaufstellung im Eifeldorf am Nürburgring
    14:30 Uhr Start zur 1. Etappe
    15:20 Uhr Wertungsprüfung Bergpreis Insul
    15.20 Uhr Wertungsprüfung Schuld Schützenhalle
    16.45 Uhr Wertungsprüfung Insul Metallbau Schmitt
    17:00 Uhr Durchgangskontrolle Adenau Markt
    17:45 Uhr Wertungsprüfung Fahrsicherheitszentrum
    18:00 Uhr Zieleinlauf im Eifeldorf

    Samstag, 27. Juli 2013
    08:45 Uhr Start auf dem Historischen Marktplatz in Adenau
    08:50 Uhr Wertungsprüfung Adenau Sportplatz
    09:30 Uhr Durchgangskontrolle / Fotopoint Monreal
    10:00 Uhr Wertungsprüfung Illerich Fiat Gerhartz
    10:30 Uhr Wertungsprüfung Müdel Moselufer
    11:30 Uhr Durchgangskontrolle Boppard Rheinufer mit Teamvorstellung
    11:50 Uhr Mittagsrast Biergarten Koblenzer Brauerei
    12:45 Uhr RE – Start mit Startprüfung mit Teamvorstellung
    12:55 Uhr Durchgangskontrolle Porsche Zentrum Koblenz
    13:45 Uhr Durchgangskontrolle Andernach Rheinufer mit Teamvorstellung
    14:45 Uhr Kaffeepause Brohtalbahn Engeln
    15:50 Uhr Durchgangskontrolle Bad Neuenahr Kurgarten mit Teamvorstellung
    16:20 Uhr Wertungsprüfung Altenburg Schule
    16:30 Uhr Wertungsprüfung Ahrbrück
    17:20 Uhr Zieleinlauf 2. Etappe Graf Ulrich Halle Nürburg

    Sonntag, 28.07.2013
    08:00 – 10:00 Uhr Nordschleife „PUR“ freier Eintritt Nordschleife
    10:15 Uhr Start 3. Etappe Graf Ulrich Halle Nürburg
    11:20 Uhr Wertungsprüfung Lommersdorf Schule
    12:05 Uhr Wertungsprüfung Wiesbaum Industriegebiet
    13:30 Uhr Mittagpause RE – Start 3. Etappe Stumpffabrik Kerpen
    14:15 Uhr Zieldurchfahrt ADENAU CLASSIC 2013 Graf Ulrich Halle Nürburg

    Die angegebenen Zeiten sind Circa – Angaben und beziehen sich auf das Fahrzeug mit der Startnummer 1.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für 23. Int. Adenau Classic um den Wochenspiegel – Cup

    Kommentare geschlossen.