Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    ADAC GT Masters: Polarweiss Racing startet in die heiße Phase der Saison

    Von |

    Polarweiss Mercedes SLS ADAC GT MastersBesser motiviert kann man die zweite Saisonhälfte des ADAC GT Masters kaum in Angriff nehmen als Polarweiss Racing: Am vergangenen Wochenende gewann HTP Motorsport, das Partnerteam von Polarweiss Racing im ADAC GT Masters, gemeinsam mit den Piloten Maximilian Götz und Maximilian Buhk sowie Bernd Schneider die 24 Stunden von Spa in einem Mercedes-Benz SLS. Von dem Langstreckenklassiker auf der belgischen Ardennen-Achterbahn geht es gleich weiter auf die deutsche Seite der Ardennen, in die Eifel.

    Nur 100 km von Spa entfernt startet Polarweiss Racing am kommenden Wochenende (2. bis 4. August 2013) mit Götz/Buhk, Simonsen/Afanasiev und dem Mercedes-Benz SLS AMG in den Farben von Polarweiss auf dem Nürburgring in die heiße Phase des ADAC GT Masters. Das Rennen auf dem Nürburgring markiert nach zweimonatiger Sommerpause das Ende der ersten Saisonhälfte.

    „Wir haben die Sommerpause genutzt, um nochmals Energie zu tanken und das Auto perfekt für die heiße Phase der Saison vorzubereiten“, sagt ADAC GT Masters-Titelverteidiger Maximilian Götz. Der aktuell Tabellen sechste des ADAC GT Masters reist guter Dinge zum Nürburgring: „Der Nürburgring ist ein gutes Pflaster für unseren Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Vor zwei Jahren hat der Flügeltürer dort das erste ADAC GT Masters-Rennen gewonnen. Im vergangenen Jahr stand ich dort nach vier Rennen drei Mal auf dem Podium.“

    Das Rennen auf dem Nürburgring markiert den Auftakt zu einem Marathon am Saisonende. Schon am darauf folgenden, fünften Rennwochenende geht es nach Österreich in die Steiermark auf den Red Bull Ring. Die Titelentscheidung fällt nun bei fünf Rennwochenenden in nur neun Wochen.

    Themen:

    | | | |

    Kommentare deaktiviert für ADAC GT Masters: Polarweiss Racing startet in die heiße Phase der Saison

    Kommentare geschlossen.